WIEN HOLDING

- NEWS
Fr, 23. August 2013

Herbstauftakt

Buchpräsentationen und Neujahrsfest im September
© Jüdisches Museum Wien
Ein spannender Herbst und der Beginn des jiddischen Jahres: Schana tova und Buchpräsentationen von Friedrich Torberg über Georg Markus bis zu Aron Menczer im Jüdischen Museum Wien, einem Museum der Wien Holding.

Ausstellung „Alle meschugge? Jüdischer Witz und Humor“ nur noch bis 8.9.2013
Zum Finale der Ausstellung bietet das Museum zwei hochkarätige Veranstaltungen. David Axmann präsentiert am 3. September im Gespräch mit ORF-Redakteur Peter Zimmermann den wieder aufgelegten Roman "Auch das war Wien" von Friedrich Torberg. Am 8. September gibt Georg Markus um 18.30 Uhr im Rahmen einer Lesung unter dem Motto "Wenn man trotzdem lacht" Einblicke in die Wiener Kabarettgeschichte. Am letzten Tag von "Alle meschugge?" am 8. September findet um 16.00 Uhr eine kostenlose Führung statt.
Zum Videobericht »

Hohe jüdische Feiertage im September
Anlässlich des jüdischen Neujahrsfestes Rosch Haschana findet heuer das 2. Wiener Jüdische Neujahrskonzert statt, diesmal an zwei Tagen: 9. und 10. September. Bitte beachten Sie, dass das Museum während der hohen Jüdischen Feiertage am 5. und 6. September und am 14. September zu Jom Kippur geschlossen ist.

Schana tova! Wir feiern Neujahr!
Sonntag, 1. September 2013 - 14.00 Uhr

Warum das jüdische Neujahrsfest im Herbst gefeiert wird und warum etwas Weißes und etwas Süßes eine Rolle spielen, erfahrt ihr bei unserer Kinderführung durch das Jüdische Museum. Gewinnspiel und vitaminreiche Preise sind auch vorbereitet!

Für Kinder von 6-10 Jahren. In Kooperation mit wienXtra. Kinder und zwei erwachsene Begleitpersonen haben freien Eintritt. Um Anmeldung wird gebeten: Kommunikation & Vermittlung, Tel.: +43 1 535 04 31-130 oder E-Mail: kids.school@jmw.at

Buchpräsentation Friedrich Torberg "Auch das war Wien"
Dienstag, 3. September 2013 - 18.30 Uhr

Eine Geschichte der Liebe zwischen dem jüdischen Bühnenschriftsteller Martin Hoffmann und der "arischen" Schauspielerin Carola Hell. Die beiden Liebenden richten sich in Wien eine gemeinsame Wohnung ein und träumen von einer guten neuen Zeit – da geht die Romanze unversehens in eine Tragödie über. Die Liebesgeschichte wird von der Weltgeschichte überrollt.

Finale der Ausstellung "Alle MESCHUGGE? Jüdischer Witz und Humor"
Sonntag, 8. September 2013 - 16.00 Uhr

Für alle, die die Ausstellung noch nicht besucht haben, bietet das Jüdische Museum Wien eine kostenlose Führung um 16.00 Uhr an.

"Wenn man trotzdem lacht" Lesung mit Georg Markus
Sonntag, 8. September 2013 - 18.30 Uhr

Georg Markus hat sich auf Spurensuche begeben und dabei ein faszinierendes Kapitel österreichischer Geschichte aufgespürt: Anhand zahlreicher Beispiele zeigt er an diesem Abend im Jüdischen Museum Wien auf, wie es zum "Wiener Schmäh" kam und das Lachen hierzulande eine geradezu existenzielle Bedeutung erlangte.

Der Bestsellerautor beschreibt das Leben großer Satiriker, Kabarettisten und Spaßmacher aus Österreich und zeigt deren Witz, Geist und Scharfblick. Von Nestroy über Karl Farkas, Helmut Qualtinger, Hermann Leopoldi bis hin zu Ernst Waldbrunn oder Maxi Böhm.

Einlass ab 18.15 Uhr, Eintritt frei

2. Wiener Jüdisches Neujahrskonzert
Montag, 9. und Dientag, 10. September 2013 - 19.30 Uhr

Rosch ha-Schana ist das jüdische Neujahr und findet heuer im September statt. Es ist üblich zu Rosch ha-Schana in Honig getauchte Speisen zu essen, sie symbolisieren ein "süßes", also gutes neues Jahr. Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist das bekannteste Konzertereignis der Welt und blickt auch auf eine lange Tradition zurück.

Das Jüdische Museum Wien möchte diese beiden wunderbaren Bräuche verbinden und lädt am 9. und 10. September zum 2. Wiener Jüdischen Neujahrskonzert ein. Verzaubern wird der Wiener Jüdische Chor unter der Leitung von Roman Grinberg, mit Gastauftritten von Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg (9. September) und Oberkantor Shmuel Barzilai (10. September).

Tickets zum Preis von EUR 28,-/ ermäßigt EUR 24,- sind ab sofort im Jüdischen Museum Wien oder via Wien-Ticket erhältlich.

Buchpräsentation "Trotz allem… Aron Menzcer und die Jugendalijah"
Dienstag, 17. September 2013 - 18.30 Uhr

Aron Menczer übernahm während der Schoa die Leitung der Jugendalijah-Schule im Alter von nur 21 Jahren und avancierte damit zur wichtigsten Bezugsperson jüdischer Jugendlicher in Wien in der Zeit zwischen dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges und seiner Ermordung 1943.

Einlass 18.15 Uhr, Eintritt frei

14. Europäischer Tag der Jüdischen Kultur “Jewish Heritage and Nature”
Kuratorenführung Haberer und Chawerim oder gibt’s eigentlich jüdische Pfadfinder?

Sonntag, 29. September 2013 - 16.00 Uhr
Die Ausstellung zum 100jährigen Bestehen der jüdischen Jugendbewegung Haschomer Hatzair (Der junge Wächter) im Extrazimmer des Jüdischen Museums Wien nimmt den Besucher mit auf eine Reise durch die europäische Kultur- und Zeitgeschichte.

Kostenlose Führung
 

Weitere Informationen:
Jüdisches Museum Wien
Facebook-Fanpage

 

SERVICES

Wien Holding GmbH
Universitätstraße 11
1010 Wien
T: +43 1 408 25 69 - 0
F: +43 1 408 25 69 - 37
Wien Holding TV
Wien Holding auf Facebook