Wien Holding

© Stöckl / Wien Holding

Wien Holding News

Mi, 31. Oktober 2012 Leopoldau

Gemeinsam Neu Leopoldau entwickeln

Die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH, an der auch die Wien Holding beteiligt ist, organisierte Mitte Oktober 2012 eine AnrainerInnenveranstaltung am Gelände des ehemaligen Gaswerk Leopoldau. Gemeinsam wurde die weitere Entwicklung dieses Areals besprochen.

Am Freitag den 19.10.2012 organisierte die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH, gemeinsam mit der den kooperativen Planungsprozess begleitenden Firma stadtland, eine AnrainerInnenveranstaltung unter dem Motto „Gemeinsam Neu Leopoldau entwickeln“ am Gelände des ehemaligen Gaswerk Leopoldau im 21. Wiener Gemeindebezirk. Rund 100 Personen folgten der Einladung, besichtigten das bisher nicht öffentlich zugängliche Gelände, informierten sich über die Details des Prozesses und wählten drei AnrainerInnenvertreterInnen.

Ziel der Veranstaltung war es, schon am Beginn des Prozesses die AnrainerInnen detailliert über das Projekt zu informieren und durch die Wahl von drei AnrainerInnenvertreterInnen, die am kooperativen Planungsprozess aktiv teilnehmen werden, die Einbringung der Interessen der benachbarten Bevölkerung sicherzustellen.

Führung durch das Areal
Zu Beginn der Veranstaltung führten die Geschäftsführer der Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH DI Barasits und DI Ruso die interessierten BesucherInnen in zwei Gruppen rund eine dreiviertel Stunde durch das große Werksgelände, das bisher für die Öffentlichkeit auch aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich war. Nach einer kleinen Erfrischung, erläuterten anschließend Gemeinderat Chorherr und Bezirksrat Kukula den erst seit kurzem in der Stadtplanung verankerten kooperativen Planungsprozess und betonten die Wichtigkeit, die betroffenen AnrainerInnen ehestmöglich in die Entwicklung miteinzubeziehen. Danach präsentierte die Geschäftsführung der Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH die Geschichte und die Details des Areals und informierte über die geplante weitere Vorgehensweise. Über den detaillierten Ablauf des kooperativen Planungsprozesses berichtete anschließend DI Stefan Klingler von stadtland.

Erste Ideensammlungen
An drei Ideenpinnwänden zu den Themen Verkehr, Naturraum, Nutzung und Denkmalschutz hatten die Anwesenden zudem die Möglichkeit sich im persönlichen Gespräch mit den Projektverantwortlichen zu informieren und konnten bereits erste eigene Inputs und Wünsche vor Ort einbringen. Die Ergebnisse dieser ersten Ideensammlungen wurden anschließend allen TeilnehmerInnen präsentiert und werden in die weiteren Überlegungen zur Entwicklung des städtebaulichen Entwurfs miteinfließen.

Die zusammengefassten Ergebnisse der Ideensammlung sind hier zu finden.

© Stöckl / Wien Holding
 

Wahl der Anrainervertretung
Insgesamt stellten sich acht Personen der Wahl zur Anrainervertretung. Nach einer kurzen persönlichen Vorstellungsrunde der KandidatInnen erfolgte die geheime Wahl mittels Wahlkarten. Nach Auszählung der abgegebenen Stimmen wurden Stefan Lagler, Leopold Prinzinger und Hans Holler von den Anwesenden als ihre VertreterInnen gewählt. Zum Aufgabengebiet der AnrainerInnenvertreter zählt insbesondere auch die aktive Mitarbeit im Rahmen der nun startenden Workshops.

Insgesamt zeigten die etwa einhundert anwesenden Personen reges Interesse am Event und bestätigten den einhelligen Tenor, dass es höchste Zeit geworden ist, das Gaswerk „wachzuküssen“.
 

Weitere Informationen:
Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding