Wien Holding
© Eva Kelety

Wien Holding News

Di, 5. März 2013 Central Danube

MyCentropeCard

Die Region Centrope erschließt sich preis-leistungs-bewussten Genuss-Reisenden ab April 2013 über ein neues Karten-Format: die Erlebniskarte der Central Danube Region - ein Unternehmen der Wien Holding und Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien - die am 5. März vorgestellt wurde.

Foto: v.l.n.r.: VD Reinhard Karl (Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien), GF Andreas Hopf (Central Danube), GF Christoph Madl (Niederösterreich Werbung)

Mit der Erlebniskarte von mycentrope.com kommt man ein Jahr lang in den Genuss von Spezialpreisen für über 50 exklusive Konsum-Erlebnisse in  den Ländern der Region Centrope: Tschechien, Slowakei, Ungarn und Österreich. Das Gesamtangebot und alle Möglichkeiten der Erlebniskarte werden auf einer Sub-Domain von www.mycentrope.com vorgestellt: www.mycentropecard.com

Andreas Hopf, Central-Danube-Geschäftsführer und Erfinder der Erlebniskarte, erläutert die Möglichkeiten bei der Pressekonferenz am 5.3.2013 im Restaurant Motto am Fluss: „Gourmet-Tempel, lokale Schmankerl-Beisln, Hotels, Ausstellungen, Museen, Bühnen, Events - mit der neuen Erlebniskarte von mycentrope.com gibt es echte Freizeit- und Genuss-Highlights der vier Länder der Region Centrope ein Jahr lang zum Schnäppchenpreis.“

Die Erlebniskarte kann auf www.mycentrope.com um die Jahresgebühr von 15,- Euro erworben werden. Ermäßigte Jahresgebühr für NOE-Card-Besitzer (12,- €) und Kunden von Raiffeisen in Wien bzw. Niederösterreich (13,- €). Durch teilweise erhebliche Rabatte lässt sich der Kartenpreis in vielen Fällen bereits durch einmalige Nutzung egalisieren. Ein weiteres Plus der Karte ist die im Rahmen des Gültigkeitsjahres zeitlich unbeschränkte Nutzbarkeit der Angebote: Der Großteil der Attraktionen kann beliebig oft absolviert werden. Die Erlebniskarte 2013 ist von 1. April 2013 bis 31. März 2014 gültig und bietet dem Besitzer sowohl Einzel- als auch Gruppenermäßigungen.  

Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien ist 50%-Eigentümerin von Central Danube und stellt der Erlebniskarte ihr Filialnetz in Niederösterreich und Wien für Werbung und Information zur Verfügung. Reinhard Karl: „Wir sind nicht nur aus ökonomischem Denken heraus Förderer des Regionsgedankens. Wir glauben darüber hinaus an die Lebensqualität in der Region Centrope. Die Erlebniskarte ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, diese fühlbar zu machen.“

Niederösterreich-Werbung-Chef Christoph Madl sieht in der Erlebniskarte eine Ausweitung der Erfolgsidee Niederösterreich-Card: „Die Centrope-Regionen in Ungarn, Slowakei und Tschechien sind seit Jahren unsere dynamisch wachsenden Quellmärkte mit mittlerweile knapp 300.000 Übernachtungen pro Jahr. Alleine im Vorjahr konnten wir aus Ungarn ein Plus von 8,3 %, aus der Slowakei + 23 % und aus Tschechien + 11,8 % verbuchen. Die Zuwächse im letzten Jahr haben gezeigt, dass das Angebot bei unseren Centrope-Nachbarn gut ankommt und noch viel Wachstumspotential erwarten läßt.“

Andreas Hopf will Nutzern der Erlebniskarte vor allem das „spezielle Erlebnis“ bieten: „Die Erfahrungen im Rahmen der Projekte unserer Firma, z.b. dem Twin City Liner, haben uns gezeigt, wie vielfältig und lohnend die Region Centrope auch als Kultur- und Genuss-Raum ist. Daher haben wir rund 50 besondere Erlebnisse identifiziert, die wir den Tages- oder Wochenendausflüglern zu besonders attraktiven Konditionen verfügbar machen.“

Beispiele für typische Erlebniskarten-Attraktionen: Bis zu 50% ermäßigte Tickets für den beliebten Budapester Amphibien-Tourbus RiverRide, 30 bis 35% Ermäßigung auf die Spitzenveranstaltungen des Brünner Feuerwerk-Festivals Ignis Brunensis oder kostenloses Upgrade in die Captain´s Lounge des Twin City Liners.

Andreas Hopf: „Aufgrund unserer sehr guten Beziehungen, die wir zu vielen Veranstaltern, Politikern und Geschäftsleuten in der Region im Rahmen unserer Projekte aufgebaut haben, haben wir teilweise höchst exquisite Erlebnispakete schnüren können. Diese werden nun erstmals in dieser Form ab April 2013 dem Erlebniskarten-Besitzer zugänglich gemacht.“

Weitere Informationen:
mycentrope.com
mycentropecard.com
 

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Wien Holding