Wien Holding
Charles Gounods „Faust“ ist im Oktober 2019 in der Wiener Kammeroper zu sehen. © beyond | Leopold Kogler

Wien Holding News

Fr, 27. September VBW

Premiere in der Kammeroper: Faust

Die Eröffnungsproduktion von Charles Gounods „Faust“ feiert in der Kammeroper, die von den VBW, einem Unternehmen der Wien Holding, bespielt wird, am 1. Oktober Premiere und läuft bis 30. Oktober.

Für die neue Inszenierung der Oper in fünf Akten, die 1859 uraufgeführt wurde, zeichnet Nikolaus Habjan verantwortlich. Die von Habjan angefertigten Klappmaulpuppen spielen in dem Stück eine große Rolle und werden von den SängerInnen eindrucksvoll in Szene gesetzt. Die musikalische Leitung des Sängerensembles und des Wiener KammerOrchesters übernimmt Giancarlo Rizzi. In den Hauptrollen sind Quentin Desgeorges und Jenna Siladie zu hören. Außerdem sind weitere SängerInnen des Jungen Ensembles des Theater an der Wien zu erleben.

Eine Parodie auf Goethes Faust
Die weltbekannte Geschichte: Der Gelehrte Faust ist des ergebnislosen Strebens nach Erkenntnis müde. In seiner Verzweiflung beschwört er den Teufel, der als Mephisto erscheint und ihm das Bild der schönen Margarethe herbeizaubert. Er verspricht Faust, ihn zu verjüngen und zu dem Mädchen zu führen, wenn er ihm seine Seele verschreibt.

KritikerInnen bezeichneten die Oper des französischen Komponisten Charles Gounod als „Parodie auf Goethes Faust“, da Gounod und seine Librettisten bei der literarischen Bearbeitung die Akzente der Handlung so sehr veränderten, dass nicht mehr Faust, sondern Gretchen zur Hauptgestalt wurde. Nachdem Gounod den Auftrag vom Direktor des Théâtre Lyrique erhielt, eine neue Oper auf der Basis von Goethes Drama zu schreiben, machte er sich 1857 mit Feuereifer an die Arbeit. Die Uraufführung fand am 19. März 1859 statt. Damals war die Fassung noch mit gesprochenen Dialogen, während die Oper heute nur noch in der erweiterten und mit Rezitativen versehenen Fassung bekannt ist, die Gounod für die Pariser Oper geschrieben hat.

Künstlerisches Team

Premiere
Dienstag, 1. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Termine
3. / 5. / 9. / 11. / 14. / 16. / 18. / 20. / 23. und 30. Oktober 2019, jeweils um 19.00 Uhr

Tickets
Tickets sind in an den Tageskassen der Theater der Vereinigten Bühnen Wien (Ronacher, Raimund Theater und Theater an der Wien) sowie online und bei Wien-Ticket im Callcenter (01/588 85, täglich von 08.00 – 20.00 Uhr), im Wien-Ticket-Pavillon bei der Staatsoper (Herbert von Karajan Platz, 1010 Wien, täglich von 10.00 – 19.00 Uhr), online und in allen weiteren Wien-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Weitere Informationen:
Theater an der Wien
Theater an der Wien - Facebook
Wien-Ticket
Wien-Ticket - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding