Wien Holding
W24 Reportage "Einfach mehrfach"; Projekt Parklife © Peter Fattinger

Wien Holding News

Di, 7. August WH Media

W24-Reportage: "Einfach mehrfach"

Wien wächst und wächst und wächst. Wenn der Lebensraum enger wird, braucht es neue Ideen für ein gutes Miteinander. In der aktuellen Reportage von W24, dem Stadtsender des Wien Holding-Unternehmens WH Media, wird das strategische Projekt der Stadt Wien "Einfach mehrfach" vorgestellt.

Laut Statistik Austria wird Wien in den nächsten Jahren die 2-Millionen-Marke erreichen. Der urbane Lebensraum wird somit voller, dichter und enger. Wie kann man den Lebensraum der Stadt Wien in Zukunft besser nutzen und welche einfallsreichen Möglichkeiten gibt es dafür? Darüber berichtet der Wiener Stadtsender W24 in der Reportage "Einfach mehrfach – ein strategisches Projekt der Stadt Wien".

Freiräume verbinden
DIin Jutta Kleedorfer von der MA18 befasst sich seit 20 Jahren mit den Optimierungsmöglichkeiten des Lebensraumes in Wien. Umdenken ist angesagt und eingefahrene Denkmuster müssen vergessen werden. Als Musterbeispiel dafür gilt die Servitengasse im Alsergrund, auf der zwischen Juni und September einmal pro Woche keine Autos fahren und stattdessen eine Spielstraße für Kinder entsteht. Im Leopoldstädter Nordbahnviertel werden Zäune vermieden und dafür Freiräume verbunden. Barrierefrei gelangt man in Wiens größte neu errichtete Parkanlage, den Rudolf-Bednar-Park. Die Sportanlage des Bildungscampus nebenan wird demnächst allen AnrainerInnen zur Verfügung stehen. Ein weiteres Projekt "parklife" am Rennbahnweg, das u. a. von StudentInnen der TU Wien entworfen wurde und eine vielfältige Nutzugsmöglichkeit bietet.

Mehrfachnutzung, Zwischennutzung und Smart Occupancy
Die Philosophie hinter Mehrfachnutzung oder "Smart Occupancy" ist, dass vorhandene Angebote so vielen wie möglich so lange wie möglich zugänglich sein sollen. Durch mehrfache Auslastung kann Geld gespart und Raum geschaffen werden. In Hirschstetten wurde aus einem abgezäunten Sportplatz der ACTiN Park, eine große Freizeitinfrastruktur geschaffen und ist nun für alle frei zugänglich. Damit der ACTiN Park eröffnen konnte, mussten Stadtpolitik und Verwaltung umdenken, nach kreativen Lösungen suchen und alle Beteiligten und deren Ideen miteinbeziehen. Der neue Bezirksvorsteher will das Konzept "Mehrfachnutzung" nun in der gesamten Donaustadt umsetzen.

Orte, die zeitweilig leer stehen, wie zum Beispiel ein sanierungsbedürftiges Haus oder ein Grundstück, bei dem noch auf eine Baubewilligung gewartet wird, können ebenfalls genutzt werden. So können diverse Gebäude zwischenzeitlich zur Spielwiese für Kreative und zum Ort der Begegnung werden. Im Trust 111, einem ehemaligen Wohnhaus in der Schönbrunner Straße kommen KünstlerInnen momentan zu günstigen Ateliers. Die denkmalgeschützte Trabrennanlage in der Krieau wird zeitweilig zu kreativen Testzwecken genutzt und nennt sich "Creau". Eine ehemalige Bank Austria Filiale in Essling wurde zwischenzeitlich in eine Mehrzweckhalle unter dem Namen "TRESOR" umgewandelt.

Bei solchen Projekten spricht man von Zwischennutzung. So können den EigentümerInnen manchmal sogar die Betriebskosten gedeckt werden.

Ungeahnte Möglichkeiten der Stadtnutzung
Untersuchungen haben ergeben, dass die Mehrzahl der Immobilien 90 % ihrer Zeit ungenutzt sind. So zum Beispiel Klassenzimmer in Schulen oder Kindergärten. Wenn es gelingt derartige Gebäude intensiver zu nutzen, können Städte kompakter werden. So lautet das Ziel von Smart Occupancy.

Direkt zur Reportage "Einfach mehrfach" »

Über W24 – "Ich bin dabei"
W24 setzt sich wie kein anderer Sender intensiv mit aktuellen Themen der Stadt und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner auseinander. Durch seine Nachrichtenkompetenz, seine Live- und vor Ort-Präsenz und seine aktuellen TV-Formate bietet das Wiener Stadtfernsehen Information, Service und Unterhaltung für alle Wienerinnen und Wiener. Mit mehr als 1,2 Mio. Kontakten im Monat und bis zu 60.000 Zuseherinnen und Zusehern pro Tag ist W24 der meist gesehene und am schnellsten wachsende Stadtsender Österreichs. W24 ist im Kabelnetz der UPC sowie online und als mobiler Live-Stream unter www.w24.at zu sehen. Seit November 2016 ist W24 auch im Kabelnetz von kabelplus und A1 TV, sowie über DVB-T2 (MUX C - Wien) auf simpliTV zu empfangen. W24 befindet sich im Eigentum der WH Media. Die WH Media GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Wien Holding, bündelt die Medienunternehmungen des Konzerns und kümmert sich um die strategische Weiterentwicklung dieses Standbeines.

Weitere Informationen:
WH Media
W24
W24 - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding