Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 2-2012

FüRWIEN 13 Alles frisch bei W24: Der Wiener Stadtsender hat sich neu erfunden W24-Relaunch Das erklärte Ziel lautete, sich im Segment der Privatsender als vollwertiger Mitspieler zu positionieren und sich als Wiener Lokalsender weiterzuentwickeln. Im September 2011 wurde die Neuausrichtung des Senders in Angriff genommen, heute kön­ nen die Geschäftsführer Marcin Kotlowski und Markus Pöllhuber verkünden: „So nah’ an die Stadt kommt in Wien keiner!“ Dazwischen hat W24 sich neu erfunden, dies betrifft nicht nur die Optik. Das neu formierte Team hat die Programmschienen überdacht, hat neue Formate erfunden und für diese neuen Angebote auch fri­ sche Gesichter geholt. Hat sich die wesentlichen Fragen gestellt: Was muss ein Stadtsender können, was muss er bieten? Kotlowski bezeich­ net das Endresultat als eine „neue Ära des Wiener Stadtfernsehens“, freut sich, dass W24 nun als ernst zu nehmender Mitspieler den Markt stürmt. Und tatsächlich: W24 hat mit der „neuen Ära“ viele frische und wesentliche Kapitel aufgetan. W24 – viele neue Kapitel Ab 6.00 Uhr beginnt das Morgen­ programm mit Nachrichten, um 18.30 Uhr gibt es einen neuen Start in den abendlichen Zyklus der österreichischen Abendnachrichten. Ungewöhnlich ist, dass die 45- minütige Nachrichtensendung für Wien, „Guten Abend Wien“, live ist. „Wir wollen nicht nur informieren, sondern zur Diskussion anregen“, führt Chefredakteur Kurt Raunjak aus. Programmdirektor Michael Kofler ergänzt: „Wir machen die relevanten Prozesse der Stadt sichtbar.“ Sichtbar machen diese Themen frische und etablierte TV-Gesichter: Zu bekannten Namen wie Josef Broukal, Markus Pohanka und Michael Knöppel gesellen sich Bildschirm-Neulinge wie Kristina Inhof, Peter Schreiber, Mario Böck, Jenny Posch oder Dominique Wittmann. W24 ist ein wesentlicher Teil der Strategie des Medien-Clusters der Wien Holding. Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak formuliert die strategische Position des Senders so: „Wir wollen, dass sich die Wienerinnen und Wiener bei uns zuhause fühlen.“ W24 – rundherum neu Das neue Team von W24 hat alle Sendungen und Programmplätze neu verpackt, hat Altes überarbei­ tet, überhaupt sind zwei Drittel der Sendungen komplett neu. 14 neue Formate gibt es bei W24. Dazu zählen „Guten Morgen Wien“ und „Guten Abend Wien“, „Knöppels Sportlounge“, „Wirtschaftsecho“, „Wien live – Society & Lifestyle“ oder „Profis und Promis am Herd“. W24 setzt dabei auch stark auf kommerzielle Partnerschaften, eini­ ge Kooperationen wurden bereits unter Dach und Fach gebracht: Der Wiener Computerhändler DiTech wird mit Josef Broukals „Zukunft im Alltag“ verknüpft, die Mietervereinigung mit „Wir Wiener Mieter“. Die Neuausrichtung des Senders wurde auch optisch unterstrichen: Das rote „W“ in Form eines roten Bandes stellt die Bildmarke des Senders dar. Als symbolisches Band zieht es sich durch den Sender, die Formate, die Stadt und verknüpft sie mit den Menschen der Stadt und ihren Geschichten. Foto:PhilippSchuster/StadtsenderW24 TITELGESCHICHTE

Pages