Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 2-2012

PANORAMA 8 FüRWIEN Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wien Holding, liebe Kolleginnen und Kollegen! Die Unternehmen der Wien Holding tragen den Wienerinnen und Wienern gegenüber eine hohe Verantwortung, die mit anspruchs- vollen Aufgaben verbunden ist. Diese Aufgaben erfolgreich zu Jahres zum zweiten Mal eine kon- zernweite Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragung durchführen. Der Erfolg der ersten Befragung im Jahr 2010 hat uns gezeigt, wie hoch das Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wien Holding an ihren Unternehmen ist. Die Befragung 2010 bildete auch einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einer verstärkten Kultur des Dialogs und des guten Arbeits­ klimas. Die damalige Befragung hatte nicht nur ein spannendes Feedback der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wien Holding ermöglicht, sondern auch die Kommunikation und den Aus­ tausch rund um die Befragungs­ ergebnisse in den Unternehmen gefördert. Zwei Jahre später scheint es uns an der Zeit, erneut zu erheben, wo wir derzeit stehen. Vieles hat sich seit damals getan. In der zweiten bewältigen, bedeutet jeden Tag eine neue Herausforderung. Um diese Leistung nachhaltig zu erbringen, bedarf es insbesondere attraktiver Arbeitsbedingungen und einer hohen Qualität der Zusammen- arbeit innerhalb der Unternehmen der Wien Holding. In der Sicherung dieser Rahmen­ bedingungen sehen wir, die Wien Holding-Geschäftsführung Sigrid Oblak und Peter Hanke, unsere zentrale Rolle als vorbildlicher Arbeitgeber. In diesem Zusammen­hang werden wir im Oktober des laufenden jede stimme ist wichtig: je höher die beteiligung an der befragung, desto genauer ist das ergebnis. DIE befragung 2010 war weg- weisend für eine kultur des dialogs und guten arbeitsklimas. Befragungsrunde werden Sie die Gelegenheit haben, Ihre Meinung zu den Veränderungen und Entwicklungen der jüngsten Zeit zu äußern. Was haben wir erreicht? Was haben wir verbessert? Wo müssen wir uns noch weiter anstrengen? Um derartige Fragen beantworten zu können und gemeinsam die pas- senden Maßnahmen zu setzen, ist jede einzelne Stimme wichtig. Damit möchten wir betonen: Keine Meinung ist hier wichtiger als Ihre! Je höher die Beteiligung an der Befragung, desto genauer das Er­gebnis und die Möglichkeit, genaue Erkenntnisse daraus zu ziehen. Für uns ist wichtig, dass FOTOS:VSCR;IsmailGokmen;RoyGilbert/Revierfoto Im Oktober findet zum zweiten Mal die konzernweite Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragung statt Ihre Meinung zählt! Das Wichtigste in Kürze: Befragungszeitraum: 1. bis 22. Oktober 2012. Die Fragebögen werden durch die Personalverantwort­lichen Ihres Unternehmens aus­ge­geben und können mittels frankiertem Antwort­kuvert von Ihnen zurückgeschickt werden. Was ist der Zweck der Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragung? Es geht um die Identifikation von Stärken und Schwächen, die wir zum Wohle Ihrer Zufriedenheit aus- bzw. abbauen wollen. Die FAQs zur Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragung 2012

Pages