Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 3-2012

FüRWIEN 23 tina vienna ist die Drehscheibe für wiener Stadttechnologien. „Das Wissen Wiens”: Ausstellung in Izmir die Ressourcen intelligent und effizient nutzen und Technologien energie- und kostensparend ein- setzen. Im weltweiten Vergleich ist Wien die Nummer eins der Smart Cities. TINA VIENNA als Smart City Informationsdrehscheibe der Stadt vernetzt Organisation und Initiativen, damit Wien auch in Zukunft den Herausforderungen einer nachhaltigen und smarten Stadtentwicklung mit Optimismus begegnen kann. International erfolgreich Unter den international erfolgreich abgeschlossenen Projekten von TINA VIENNA finden sich Machbar­keitsstudien für einen neuen Donauhafen in Belgrad oder einen Hochwasserschutzkanal für die Stadt Krakau. Das Projekt CENTRAL hatte zum Ziel, den Schienenverkehr zwi­ schen den Verkehrsknoten Wien, Györ und Bratislava zu verbessern. Und im Auftrag der EU-­Kom­ mission erarbeitete TINA VIENNA eine Be­darfsanalyse für die Verkehrs­infrastruktur in der Türkei. Seit Mai 2010 betreut TINA VIENNA gemeinsam mit dem ser­ bischen Partnerbüro Ehting die Erstellung einer Vormachbar­ keitsstudie für einen Hafen in der serbischen Stadt Sabac. TINA VIENNA engagiert sich auch im Donauraum, beispielsweise im Netzwerk DonauHanse und bei der Umsetzung der EU-Strategie für den Donauraum. Und auch das UN-HABITAT Best Practices Hub – Wien ist seit 2009 in TINA VIENNA integriert. United TINA auch in Abu Dhabi 2009 beauftragte die Stadtver- waltung von Abu Dhabi die TINA VIENNA-Tochter United TINA und das Unternehmen MEIXNER VERMESSUNG damit, die Stadt nach modernsten Verfahren zu ver­ messen. Weitere Informationen: www.tinavienna.at Smart City Wien: Hochquellenwasserleitungs-Aquädukt Luegerbrücke und Urania PERSPEKTIVEN

Pages