Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 1-2013

32 FüRWIEN So vernetzt sind die Wien Holding und ihre Töchter! News & mehr auf Facebook, YouTube und Twitter Social Media Facebook, YouTube und Twitter. Fast alle besitzen schon ein Profil, sind in irgendeiner Weise mit Bekannten im Internet vernetzt oder kommunizieren auf diesem Weg mit FreundInnen. Wie sieht das bei der Wien Holding und ihren Unternehmen aus? Ein Netzwerk scheint der Liebling aller Unternehmen zu sein: Egal ob Mozarthaus Vienna, Haus der Musik, Wiener Stadthalle oder Wien-Ticket – auf Facebook sind sie alle vertreten. Wien-Ticket hat seine Face­book-Fanseite erst vor zwei Jahren neu erstellt und hält seine Fans mit Infos und netten Promi-Geschich­ten am Laufenden. Mit 33.000 Fans gehört das Haus der Musik zu den beliebtesten österreichischen Museen innerhalb der Facebook-Community. Das Schloss Laxenburg postet auf seiner Facebook-Seite Neuigkeiten und Veranstaltungen im Schloss­park und bringt so Fans und treue BesucherInnen auf den neuesten Stand. Das Mozarthaus Vienna informiert auf seiner Plattform neben aktuellen Ereignissen auch über Sonderaktionen. Die Therme Wien nutzt Facebook in erster Linie als direkten Draht zu den Gästen. Bereits vor der Neu­ eröffnung im September 2010 trat die Therme auf der Fanseite mit Interessierten in Dialog. Spezielle Gewinnspiele wie „Der schönste Schneemann“ im Jänner, bei dem Fans Bilder ihrer schönsten selbst gebauten Schnee­männer posten konnten, sorgten für Kommunika- tion zwischen Unter­nehmen und Gästen. Aber auch die DDSG Blue Danube, Neu Marx, UNIT-Service und das Schloss Laxenburg teilen Infos mit ihren BesucherInnen und Fans mittels Facebook-Seite. Auf dem zweiten Platz rangiert Twitter. Mit dabei sind hier wieder Wien- Alle Kanäle werden zur Kommunikation genützt. Die Wien Holding ist in Sachen soziale Netzwerke ganz vorne mit dabei! FOTOS:ZlatkoKostic/istockphoto.com;wh-interactive PRISMA

Pages