Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 1-2013

FITFÜRWIEN Alles, was nun frisch und grün aus dem Boden kommt, gehört auf den Tisch – und macht fit und schlank! Fitmacher für den Frühling! 34 FüRWIEN FOTOS:ClemensZahn;clearimages/shutterstock.com • Verwenden Sie frischen Löwenzahn für Salate und Entschlackungstees. • Genießen Sie Radieschen, die als Pilzfeind und Fettvernichter bekannt sind. • Steigen Sie auf leichte, gut ver- dauliche Er­näh­­rung für die gute Laune um – wie z. B. Brokkoli, Tomaten, Kartof­feln, Karotten, frische Gewürze, Erd­beeren, rote Rüben, Sojapro­dukte – sowie Fisch (pochiert oder gebraten), Geflügel, Basmatireis, Dinkel-, Graham- oder Hirsegebäck. • Trinken Sie 2 ½ bis 3 l Flüssigkeit pro Tag (kohlesäurefreies Wasser, mit Wasser verdünnte Fruchtsäfte und Kräutertees). • Bitte trinken, bevor „Durst“ da ist – genügend Flüssigkeit ist Balsam für die Haut und außerdem wirkt Wasser Heißhungeranfällen entgegen! • Spargel, das Diätgemüse des Frühlings (jedoch aufpassen bei zu hohem Harnsäurewert). • Bärlauch und Knoblauch – sie wirken antibakteriell und blut­­­­druck­­­senkend (Chlorophyll- tabletten – in der Apotheke erhält- lich – neutralisieren den unange- nehmen Geruch). • Frische grüne Gewürze (Salz nur sparsam benutzen). • Hirseflocken – das sind die ultimativen Power-Flocken. Dafür sorgen vor allem Linolsäure (senkt den Cholesterinspiegel), reichlich B-Vitamine (sorgen für gute Laune) und viel Eisen (gut für die Blut­ bildung). 2 EL (20 g) Hirseflocken (zum Beispiel im Müsli) decken den Tagesbedarf an Eisen. • Weizenkeimöl – die Nummer eins in Sachen Vitamin E: Mit 1 EL des hochwertigen, aus Weizenkeimen gewonnenen Öls täglich wird schon der Tagesbedarf an Vitamin E ge­deckt. Das antioxidativ wirkende Vitamin schützt die Zellen und stärkt die Muskeln. Der leicht nussige Geschmack ist köstlich für Dressings und Drinks. • Sanddornsaft – ob pur oder mit Honig gesüßt, Sanddornsaft ist der Top-Vitamin-C-Lieferant: Schon 2 EL decken den gesamten Tages­ bedarf (75 mg). Das stärkt die Abwehrkräfte und aktiviert den Stoffwechsel. Schmeckt super in herzhaften Salatdressings oder als Milchshake. Den Saft gibt es pur oder gesüßt im Reformhaus. • Ausgewogene vitamin- und mine- ralstoffreiche Vollwertkost – wenig Fleisch (Geflügel und Fisch bevor- zugt), viel frisches Gemüse und Obst. Zu viel weißes Mehl, Salz und weißen Zucker vermeiden! • Obst der Saison als gesunden Snack für zwischendurch. • 1 Entschlackungstag alle 10 Tage – wie z. B Folien-Kartoffeltag, Reis- oder Gemüse-Obst-Tag. • Stiegensteigen anstatt Liftfahren. • 3 x pro Woche Sport. Ein Mix aus Joggen, Fitnesscenter und einer Sportart der Saison (z. B. Radfahren, Rollerblades, Tennis, Wandern, Schwimmen …) • Sauna und Dampfbad – oder auch Entspannungsbäder mit Lavendel- und Melissenöl. • Nicht vergessen: Genuss gehört zum gesunden Leben dazu!Kräutertees und stilles Wasser sind Balsam für die Haut – und wirken Heißhunger entgegen

Pages