Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürWien 2-2013

14 FüRWIEN Ein Dream-Team: Frank Sinatra und Liza Minnelli sind nur einige der Weltstars, die in der Wiener Stadthalle das Publikum begeisterten FOTOS:VOTAVA(2) Tennis-Star Stan Smith war 1979 hier Wien Rock-City Europas. Unter den Bands waren: Deep Purple, Led Zeppelin, Frank Zappa, Pink Floyd, Ike & Tina Turner oder Carlos Santana – und alle kamen wieder. David Bowie trat 1978 das erste Mal auf, Bob Dylan spielte ebenfalls mehrmals. Die Pop-Stars der 1970er ließen sich einen Auftritt nicht neh- men: ABBA, Blondie oder Village People. Joe Cocker hat Platz eins in der Hitliste der internationalen Stars mit den meisten Auftritten. Stammgast ist auch Elton John. Superstars wie Billy Joel oder Rod Steward sind ebenfalls Wiener Stadthallen-Fans. Die Grandes tragen. Jahrzehntelang zählte das „Hallenkickerl“ zu den erfolgreichs- ten Sportveranstaltungen Öster­ reichs. 2010 fand die Handball-EM, 2011 die Volleyball-EM statt. Jährlich wird die große Halle D zum Centrecourt: Das „Vienna Open“ leitete 1974 den Erfolg des traditionellen ATP-Turniers, der heutigen „Erste Bank Open“, ein. Rock & Pop (Fast) alles, was im Musikbusiness Rang und Namen hat, ist in der Wiener Stadthalle aufgetreten. 1965 rockte die Halle mit den Rolling Stones zum ersten Mal. 1973 war fand hier die EM im Eiskunstlauf statt. Auch Ballsportarten werden großgeschrieben: ob Fußball, Handball, Basketball oder Tennis. Die Handballer spielten 1959 als Erste in der Wiener Stadthalle. Basketball erlebte zur selben Zeit seinen Aufstieg. 1959 wurde das erste Hallen-Fußballturnier ausge- „in der Wiener Stadthalle habe ich immer extrem geile konzerte gespielt.” robbie williams, sänger und weltstar TITELGESCHICHTE

Pages