Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürWien 3-2013

28 FüRWIEN Richard Wagners Geburtstag jährt sich heuer zum 200. Mal Jüdisches Museum Wien, Das jüdische Wien und Richard Wagner Seit 25. September beleuchtet die Ausstellung „Euphorie und Unbe­ hagen“ im Jüdischen Museum Wien die breite, aber widersprüchliche Wir­kungsgeschichte von Richard Wagner, dessen Geburts­tag sich 2013 zum 200. Mal jährt. Wagner ist einer der umstrittensten Kün­stler der letzten Jahrhunderte. Während er unter anderem mit seiner Schrift „Das Judenthum in der Musik“ (1850 und 1869) zu einer der antisemitischen Leitfiguren des deutschsprachigen Bürgertums wurde, schaffte er es andererseits, mit seinen musikali­ schen Werken andauernden Einfluss auf seine Zeit und seine Nachwelt auszuüben. Die­sem Spannungsfeld mit Schwer­punkt Wien widmet sich die Ausstellung, die noch bis zum 16. März 2014 gezeigt wird. FOTO:PeterKainz/WienMuseum Plätze

Pages