Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

FürWien 1-2015

14 FüRWIEN Zur feierlichen Eröffnung der Casa de la Música Viena en Puebla fanden sich zahlreiche hochrangige Gäste aus Österreich und Mexiko ein FOTOS:casadelamusica Sonderausstellungsflächen errichtet, die jeweils zeitlich begrenzt mit unterschiedlichen musikalischen Inhalten bespielt werden. Der Schwerpunkt soll dabei immer wie- der auf mexikanischer Musik liegen. In ihrer Form einzigartige Installationen aus dem Haus der Musik wie der Virtuelle Dirigent, das Mozartnamensspiel „Namadeus“ oder das multimediale Musiktheater „virto|stage“ wurden für die Casa de la Música Viena, ebenso wie das spezifische räumli- che Gestaltungskonzept, transferiert und übernommen. Sämtliche Exponate aus dem Haus der Musik „Wir sind stolz darauf, dass die Wien Holding dazu beitragen konn- te, das Konzept und Know-how des Haus der Musik nach Mexiko zu transferieren“, freut sich Wien Holding-Geschäfts­führer Peter Hanke. Reise durch Klangwelten Wie das Haus der Musik in Wien widmet sich das Pendant in Mexiko in unterschiedlichen Bereichen den Themen Musik und Klang. Bei der Art und Präsentation orientierte man sich zwar stark am Wiener Vorbild, nahm jedoch regionaltypi- sche Adaptionen vor. So wurden Projekt, das speziell Kindern und Jugendlichen, aber auch dem Ausbau des kulturtouristischen Angebotes zugutekommen soll, ein großer Stellen­wert beigemessen. Für die Zukunft ist auch ein reger bila- teraler Aus­tausch zwischen dem Wiener Haus der Musik und seinem mexikanischen Pendant geplant. Eingang zur Casa de la Música Viena das haus der musik vermittelt kul- tur, lebensfreude und menschlich- keit weit über die landesgrenzen TITELGESCHICHTE

Übersicht