Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

FürWien 1-2015 - Ursula Knaack, Markus Reichel, ebswien hauptkläranlage

FüRWIEN 17 Foto:ArnoldPöschl Ursula Knaack, Markus Reichel, ebswien hauptkläranlage Seit Jänner ist Ursula Knaack als Projektassistentin des Projekts E_OS tätig. „Dabei bin ich mit vielen techni- schen Disziplinen konfrontiert. Diese Vielschichtigkeit ist für mich eine spannende Heraus­forderung“, freut sich die technische Chemikerin, die aus Bregenz stammt. Eine wichtige Rolle spielt das Großprojekt der ebs- wien auch für Markus Reichel. Als Assistent an der TU Wien arbeitete er an der Erstellung der Studie für das Konzept des Projekts E_OS mit und betreute danach die Versuchsanlage zur Schlamm­fau­lung auf der Haupt- kläranlage. „Schließ­lich habe ich meine Disse­rtation über dieses Thema verfasst und das Doktorats- studium im Jänner abgeschlossen“, so der Assistent der technischen Bereichsleitung. Markus Reichel und Ursula Knaack tragen zur energiepositiven Zukunft der ebswien bei PERSÖNLICHKEITEN

Übersicht