Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 1-2016

FüRWIEN Das Magazin der Wien Holding 13 10 Jahre Mozarthaus Vienna und 25 Jahre Kunst Haus Wien: gleich zwei Gründe zum Feiern. Schon zu Beginn des Jahres zeleb­ rierte das Mozarthaus Vienna sein Jubiläum. Vor genau zehn Jahren – im Mozartjahr 2006 – wurde es der Öffentlichkeit feierlich überge­ ben. Das Mozartjahr war zum 250. Geburtstag des weltberühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart ausgerichtet worden. Im Vorfeld erhielt die Wien Holding den Auftrag, das Gebäude Domgasse 5, heute das Mozarthaus, zu sanieren und ein Mozartzentrum einzu­­ rich­ ten. In nur 14 Monaten Bauzeit konnte das Projekt unter der Lei­ tung des Architekten Klaus Becker realisiert werden. Bei den Feierlichkeiten zum Jubiläum lauschten etwa der Stadt­ rat für Kultur, Wissenschaft und Sport Andreas Mailath-Pokorny, Wien Holding-Direktor Peter Hanke und Künstler Harald Serafin der Mezzo­ sopranistin Angelika Kirch­ schlager und dem Pianisten Paul Gulda. „Mozart und Wien in die Welt hinaustragen, das ist mein Credo“, verl­ autbarte Museums­ direktor Gerhard Vitek. „In den vergang­­­­ en­­ en zehn Jahren haben wir viel erreicht.“ Vitek läutete damit das Jubiläums­­­ programm für 2016 ein: Noch bis 16. 5. ist die Sonderaus­ stellung „Rock Me Amadeus. The Story“ zu sehen. Sie erzählt das Davor, das Danach und das Drum­ herum dieses Welthits und wirft Schlaglichter auf den Menschen Hans Hölzel hinter der Kunstfigur Falco. Bis zum 15. 1. 2017 kann man außerdem mehr über Mozarts künstler­ isches Leben und komposi­ torisches Schaffen während des für ihn so wichtigen Zeitraums 1784 bis 1787 im Haus Domgasse 5 erfahren. „ROCK ME AMADEUS. The story“: DIE FALCO-AUSSTELLUNG IM MOZARTHAUS VIENNA

Seitenübersicht