Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

fürwien 3-2016 - Alpbach, GEFCO & Hafen Wien

7 FüRWIEN DAS MAGAZIN DER WIEN HOLDING FOTOS: EVA KELETY (2) F PETER VANEK, DORIS GEF GEFCO- CO-GF GF F ROHRHOFER, PETER HANKE PUL PULKER KER E -R -R Der europäische Marktführer im Bereich der Automobillogistik, GEFCO, hat Opel als neuen Kunden gewonnen. GEFCO vergrößert dafür seine Lagerflächen im Hafen Wien um 6.000 m2 und schafft zudem einen neuen Geschäftsstandort direkt vor Ort. 10.000 Opel- Fahrzeuge werden nun jährlich über den Hafen an HändlerInnen in ganz Österreich verteilt. GEFCO und der Hafen Wien, die schon seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbei- ten, sind für die komplette Logistikkette zuständig. Die meisten Fahrzeuge stammen aus dem Opel-Werk im spanischen Saragossa, werden per Schiff nach Livorno überstellt und mit dem Zug nach Wien weitertransportiert. Ein kleinerer Teil kommt mit LKWs aus Opel- Werken in Deutschland und Polen. GEFCO expandiert im Hafen Wien Neukunde Opel IFFT „WIEN TR TIROL“ AUF DER RALM IN BISCHOFE ALPBACH Am Vorabend der Eröffnung der Wirtschafts- gespräche des Forum Alpbach fand am 29.8. das Networking-Event „Wien trifft Tirol“ statt, zu dem die Wien Holding und ihre PartnerInnen hochrangige VertreterInnen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Verwaltung begrüßen durften. Alpbach ist ein perfekter Ort zum Businesstalk: Beziehungen pflegen, sich austauschen, mögliche Kooperationen andenken und besprechen – mit dem Event wurde eine ausgezeichnete Plattform dafür geboten. Neben „Wien trifft Tirol“ steuerte die Wien Holding mit ihren PartnerInnen auch eine Breakout-Session zum Thema Digitalisierung mit Internet-Kritiker Andrew Keen und Ruud Wanck, CEO der GroupM Worldwide Connect, als Diskutanten bei. Wirtschaft neu denken in Alpbach Networking

Seitenübersicht