Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Wien Holding Geschäftsbericht 2015

Das Bauvolumen 2015 aus Eigen- und Dienstleistungspro- jekten hat bei einer budgetierten Summe von rund EUR 60 bis 65 Millionen letztendlich rund EUR 75 Millionen betragen. Die mittelfristige Auftragssituation ist als zufrieden- stellend zu bezeichnen Auch im Geschäftsjahr 2015 hat der Preisdruck auf die Grundstücks- beziehungsweise die Baukosten weiter zuge- nommen. Der Konzerngewinn im Berichtsjahr belief sich auf rund EUR 12,1 Millionen. Operative Aktivitäten Im Jahr 2015 wurden 910 Wohneinheiten (Eigenprojekte bzw. Dienstleistungsprojekte) fertiggestellt, wie die ARWAG-Projek- te 1210 Wien – Trillerpark West, 1220 Wien – Seestadt Aspern Bauplatz D16 und Wiener Neustadt, 2. Bauabschnitt „Am klei- nen Lazarett“. Ende 2015 waren 936 Wohneinheiten in Bau, davon 450 Wohneinheiten der ARWAG und 486 für Dritte. Auch 2016 und in den Folgejahren werden die selektive Be- teiligung an Bauträgerwettbewerben und die Entwicklung von großvolumigen mehrgeschossigen Wohnbauprojekten im Fokus stehen. Beispiele dafür sind die Projekte 1160 Wien – Gallitzinstraße, 1210 Wien – „Gaswerk Leopoldau“ und 1230 Wien – Carlbergergasse „In der Wiesen Süd“. Innerstädtisch gibt es eigentlich keine Baugründe, aber die nördlichen und südlichen Außenbezirke bieten eine Topan- bindung, viel Grün für Kinder und Leistbarkeit. Die ARWAG versteht die Dynamik der Stadt und kann und will Entwick- lungspotenziale ausschöpfen. Trotz komplexer Umwidmungs- verfahren ist sie auch weiterhin bemüht, ungewidmete Liegen- schaften zu optionieren oder aufschiebend bedingt zu kaufen. Konzernbilanz 2015 Das Eigenkapital des Konzerns per 31. 12. 2015 konnte auf EUR 129,8 Millionen (26,0 Prozent der Bilanzsumme) erhöht werden. Verwertung und Verwaltung Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 wurden insgesamt 710 Wohnungen und 815 Stellplätze vermietet beziehungs- weise verkauft. Im gewerblichen Bereich wurden für die ARWAG beziehungsweise für Dritte rund 4.570 Quadratme- ter Nutzfläche verwertet. Die Verwaltungstätigkeit konnte 2015 gegenüber dem Vorjahr auf 22.800 verwaltete Einheiten (plus rund 1,8 Prozent) gesteigert werden. Pläne und Vorhaben 2016 Im Jahr 2016 sind Baubeginne für ins- gesamt 426 Wohneinheiten geplant, sowohlgeförderteWohnungenwiein 1220 Wien - Stavangergasse, frei fi- nanzierte Mietprojekte der ARWAG als auch Eigentumsprojekte wie in 1230 Wien - Gregorygasse. 910 Wohneinheiten fertiggestellt „Leistbares Wohnen mit den Themenschwerpunkten Familien, betreutes Wohnen, Integration und alleinerziehende Mütter nimmt im geförderten Wohnbau einen immer größeren Stellenwert ein.“ Mag.ª Rosa Maria Dopf, Mag. Dr. Norbert Fuchs ARWAG Holding-Aktienge- sellschaft 1030 Wien, Würtzlerstraße 15 Tel.: +43 (1) 797 00-0 Infotelefon: +43 (1) 797 00-117 Fax: +43 (1) 797 00-293 E-Mail: info@arwag.at Web: www.arwag.at Vorstand Mag. ª Rosa Maria Dopf Mag. Dr. Norbert Fuchs Aufsichtsrat DDr. Werner Klepp (Vorsitzender) Dir.-Stv. Mag. Meinhard Eckl (1. Stellvertreter) Dir. Dipl.-Ing. Thomas Jakoubek (2. Stellvertreter) Landesdir. Mag. Hermann Fried Mag. Reinhard Madlencnik (seit 8. 10. 2015) Dir.in Dipl.-Ing.in Sigrid Oblak Dir. MMag. Dr. Erlefried Olearczick (bis 8. 10. 2015) Mag.a Gertrude Schwebisch, MBA SRin Mag.a Marion Winkler Arbeitnehmervertretung BM Ing. Friedrich Köllner Mag.a Leopoldine Renée Resch Otto Schmied Wolfgang Tröscher i 28 ARWAG Tel.: +43 (1) 79700-0 Infotelefon: +43 (1) 79700-117 Fax: +43 (1) 79700-293

Seitenübersicht