Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Wien Holding Geschäftsbericht 2015

Seit 15 Jahren hat sich das Klangmuseum die Vermittlung von Verständnis, Aufgeschlossenheit und Begeisterung im Umgang mit Musik zum Ziel gesetzt. Bereits über 2,8 Milli- onen BesucherInnen aus aller Welt konnten hier seit der Er- öffnung im Juni 2000 die Welt der Musik in ihrer Vielfalt ent- decken und erleben. Auch im Jubiläumsjahr konnte sich das Haus der Musik über einen Zuwachs freuen: 170.602 Men- schen besuchten 2015 das Klangmuseum. Zählt man noch die BesucherInnen von Konzerten und Gratis-Veranstaltun- gen dazu, so haben insgesamt 216.886 Menschen das Haus der Musik besucht. Eröffnung „Casa de la Música Viena“ Das Haus der Musik hat einen internationalen Lizenzvertrag abgeschlossen, der die Realisierung eines Musikmuseums nach Wiener Vorbild ermöglicht hat. Das neue „Casa de la Música Viena“ wurde am 13. Jänner 2015 in Puebla, in der Nähe von Mexico City, feierlich eröffnet. Neue Installationen Mit „Facing Mozart“, wo die BesucherInnen mittels „Face- tracking“ in die Rolle Mozarts schlüpfen können, und den Komponisten-Hologrammen, bei denen die großen Meister im Raum zu schweben scheinen, wurden in der dritten Eta- ge neue Akzente gesetzt. Zu erleben ist die Ausstellung seit Herbst 2015 auch mit der neuen HDM-Guide-App, die spezi- ell für Smartphones programmiert wurde. Breit gefächertes Veranstaltungsprogramm Neben den monatlichen „Live On Stage“-Konzerten fanden rund 40 Kinderkonzerte statt. Bei den Philharmoniker-Künst- lergesprächen waren Stars wie Christoph Eschenbach, Ingo Metzmacher und Mariss Jansons zu Gast. Innenhof als Konzertarena, Ausstellungsraum und Eventlocation Im glasüberdachten Innenhof fanden mehrere Musikfestivals und zahlreiche Konzerte statt. Im Rahmen des „LANG LANG Junior Music Camps“ gastierten talentierte Kinder aus aller Welt im Klangmuseum. Die wechselnden Sonderausstellungen im Innenhof konnten die BesucherInnen bei freiem Eintritt genießen. Darüber hinaus war das Haus der Musik Austragungsort für rund 60 Fremdveranstaltungen. Lebendige Kultur im kommenden Jahr Mit einer neuen Werbekampagne startet das Haus der Musik ins Jahr 2016. Für das Live-Programm sind wieder zahlreiche Konzerte, Künstlergespräche und Festivals geplant. Wech- selnde Kabinettausstellungen werden die um neue Akzente bereicherte interaktive Dauerausstellung ergänzen. 15 Jahre musikalische Erfolgsgeschichte „Das Haus der Musik ist inzwischen zu einem fixen Bestandteil der Wiener Kulturszene geworden und konnte die Geschichte des Hauses auch international fortführen.“ Simon K. Posch i Haus der Musik Betriebsges.m.b.H. 1010 Wien, Seilerstätte 30 Tel.: +43 (1) 513 48 50 Fax: +43 (1) 513 48 50-48 E-Mail: info@hdm.at Web: www.hdm.at /hausdermusik /hausdermusik /hausdermusik Geschäftsführung Simon K. Posch 47 Haus der Musik Tel.: +43 (1) 5134850 Fax: +43 (1) 5134850-48

Seitenübersicht