Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Wien Holding Geschäftsbericht 2015

Open House zum Verwaltungsziel „Mehr EUROpa für Wien“ Das Jahr 2015 hat für die EU-Förderagentur (EUFA) mit gro- ßen Veränderungen begonnen. Das Unternehmen übersiedel- te in neue Büroräumlichkeiten und veranstaltete im Zuge des- sen gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen EuroVienna im Juni 2015 ein Open House zum Verwaltungsziel der Stadt Wien „Mehr EUROpa für Wien“. Die zahlreichen Gäste zeig- ten großes Interesse und informierten sich umfangreich über die präsentierten Serviceleistungen. Als personelle Ergänzung zum bestehenden Team entschied sich die EUFA, im Septem- ber 2015 zwei Lehrlinge im Bereich Finanz und Administration aufzunehmen. Ende des Jahres wurde die EU-Projektbetreu- ung auf zwei weitere Dienststellen, die MA 20 Energieplanung, sowie die MA 25 Abteilung für Stadterneuerung und Prüfstelle für Wohnhäuser, ausgeweitet. Beide Abteilungen sind Projekt- partner im Horizon-2020-Projekt „Smarter Together“. Aus den Abteilungen Im Jahr 2015 stand die Vorbereitung der neuen Förderperio- de 2014–2020 im Fokus. Programme wie CENTRAL EUROPE waren damit beschäftigt, die letzten Projekte der Förder- periode 2007–2013 abzuschließen. Zusätzlich koordinierte das neue Programm „Interreg CENTRAL EUROPE“ alle Akti- vitäten zur Vorbereitung der neuen Förderperiode. Beim ers- ten Call im Jahr 2015 wurden 91 Projektanträge in die zweite Ausschreibungsstufe eingeladen. INTERACT unterstützte die Programme sowohl in der Vorbe- reitung als auch im Abschluss der neuen Programmperiode durch individuelle Beratungsgespräche und allgemeine Se- minare. Die Entwicklung der elektronischen Monitoringsoftware e-MS war nach wie vor ein wichtiger Schwerpunkt des Programms. Die Software wurde zusammen mit anderen Interreg-Programmen entwickelt und wird bereits von vielen EU-Programmen erfolgreich verwendet. In der EU-Förderperiode 2007–2013 wurden insgesamt 402 Projekte in drei grenzüberschreitenden Programmen um- gesetzt; Österreich-Tschechien 208, Österreich-Ungarn 96 und Slowakei-Österreich 98 Projekte. Eines dieser Projekte, „Seddon“, wurde erfolgreich in der alten Förderperiode implementiert. Das Projekt ermöglichte den Bau eines Forschungsgerinnes, um die wasserbaulichen und ökologischen Gegebenheiten der Donau noch besser untersuchen zu können. Die feierliche Eröffnung erfolgte am 8. Juni 2015 in Anwesenheit des Wiener Bürgermeisters Dr. Michael Häupl. Europa kann so einfach sein „Die Stadt ist voller Projektideen, die darauf warten gefördert zu werden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – die Hürden der EU-Administration überspringt die EUFA für Sie.“ Sylvia Fuchs EU-Förderagentur GmbH 1070 Wien, Kaiserstraße 113-115/8 Tel: +43 (1) 890 80 88-2105 E-Mail: office@eufa-wien.at Web: www.eufa-wien.at Geschäftsführung Sylvia Fuchs i 72 EU-FÖRDERAGENTUR Tel: +43 (1) 8908088-2105

Seitenübersicht