Wien Holding
Die Gewinnerklasse der Monsterfreunde mit Michael Wagenthaler und den Geschäftsführern der Central Danube, Andreas Hopf und Gerd Krämer, beim Saisonstart des neuen Twin City Liners © Eva Kelety

Wien Holding News

Fr, 29. März Central Danube

Neuer Twin City Liner startet in seine erste Saison

Am 29. März 2019 hieß es zum ersten Mal "Leinen los" für den neuen, größeren und moderneren Twin City Liner der Central Danube, ein gemeinsames Unternehmen der Wien Holding und der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien.

Unter den ersten Passagieren an Bord des neuen Schnellkatamarans war eine Volksschulklasse der "Monsterfreunde", die die Fahrt im Rahmen des Twin City Liner-Malwettbewerbs gewonnen hat. Die Wien Holding unterstützt das Projekt "Monsterfreunde", das ins Leben gerufen wurde um Volksschulkinder mit Lernproblemen zu unterstützen, als Sponsor.

Seit 29. März 2019 pendelt der neue Schnellkatamaran nun regelmäßig zwischen der Wiener Innenstadt und der Altstadt von Bratislava. Natürlich bietet auch der neue Twin City Liner in seiner ersten Saison wieder zahlreiche Angebote für spezielle Zielgruppen wie Familien, SchülerInnen, Lehrlinge und PensionistInnen wie den "Super-Dienstag", das "Lehrlings-Special", die "Familien- und Schulwochen" sowie das "Wiener Plus", die das Reisen mit dem Twin City Liner noch günstiger machen. Tickets sind online erhältlich unter www.twincityliner.com oder telefonisch unter +43 (0)1 904 88 80 buchbar.

"Unser neuer Twin City Liner bietet ein völlig neues Reisegefühl und jede Menge Service für unsere Passagiere. Besonders bequeme Sitze, kostenloses WLAN, Aufladestationen für Handys und selbst wenn man sein Fahrrad mitnehmen möchte, ist das kein Problem. Bisher waren bereits über 1,7 Millionen Menschen mit dem Twin City Liner unterwegs. Ich bin mir sicher, dass auch das neue Schiff unser Publikum begeistern wird. Und wir haben jede Menge Aktionen wie zum Beispiel für Familien, SchülerInnen, Lehrlinge und PensionistInnen, die den Twin City Liner noch günstiger und attraktiver machen," so Wien Holding-Chef Kurt Gollowitzer.

Erfolgsgeschichte geht in die nächste Runde
Der Twin City Liner verbindet seit 2006 die beiden Donaumetropolen Wien und Bratislava auf dem Wasserweg miteinander. Seit 2008 wurde die Linie mit zwei Schiffen bedient. Bis dato waren mit dem Twin City Liner mehr als 1,7 Millionen Passagiere unterwegs. Im Jahr 2018 konnten rund 148.000 Gäste begrüßt werden. Bereits im Oktober 2017 hat die Central Danube den Bau des neuen Twin City Liners in Auftrag gegeben. Rund sieben Millionen Euro wurden in das neue Schiff investiert. Mit dem Start der neuen Saison 2019 wird der neue Twin City Liner als "Ein-Schiff-Variante" seinen Betrieb aufnehmen und die beiden bisher eingesetzten Schiffe ablösen.

Neuer Twin City Liner bietet noch mehr Komfort für Passagiere
Der neue Twin City Liner bietet mit 250 Sitzplätzen fast doppelt so vielen Fahrgästen Platz wie bisher. Das neue Schiff ist um nur 6,2 Meter länger und um 2,5 Meter breiter als seine Vorgänger, bietet den Passagieren aber noch mehr Komfort an Bord. So kann die First Class am Oberdeck, die über komfortable Bestuhlung und fix installierte Tische verfügt, erstmals über eine innenliegende Verbindung erreicht werden. Das Hauptdeck überzeugt mit Premium-Sitzen. Auf beiden Decks gibt es moderne Aufladestationen für Mobiltelefone und sonstige elektronische Geräte. Das Speisen- und Getränkeangebot wurde ebenfalls erweitert. Ab der kommenden Saison gibt es die Möglichkeit, ausgewählte Gerichte wie Sacherschnitte, Wiener Apfelstrudel, Englisches Roastbeef oder Babymozzarella mit bunten Cherrytomaten einfach und bequem beim Kauf des Tickets vorzubestellen und dann an Bord mit Frischegarantie zu genießen.

Die neue Captain’s Lounge: travel in style – viel Platz für exklusives Reisen
Am Oberdeck, direkt hinter der Kommandobrücke des Schnellkatamarans, befindet sich die neue Captain’s Lounge mit 35 besonders komfortablen Sitzplätzen an insgesamt neun Tischen. Die begehrten Sitzplätze können als Einzelticket oder als 2-er, 4-er oder 6-er Tisch gebucht werden. Die Tische sind nach namhaften Orten entlang der Strecke benannt, wie Tisch Wien, Tisch Deutsch-Altenburg, Tisch Devin oder Tisch Bratislava. Getränke und Speisen werden serviert, individuelles Catering für Veranstaltungen ist auf Vorbestellung möglich. Die neue Captain’s Lounge ist komfortabel über eine Stiege im Inneren des Schnellkatamarans vom Hauptdeck aus erreichbar und eignet sich auch besonders gut für Events im exklusiven Rahmen. Über drei moderne Flat-Screens besteht die Möglichkeit, individuelle Videopräsentationen zu zeigen.

Immer online auf der Donau zwischen Wien und Bratislava
Ab der kommenden Saison wird auf dem neuen Schnellkatamaran ein kostenloses, schnelles und unkompliziertes WLAN angeboten. Alle Passagiere, die ihre Eindrücke vom neuen Twin City Liner via Facebook oder Instagram gleich mit ihren FreundInnen teilen möchten, werden diesen neuen Service besonders schätzen. Auch leere Mobiltelefone oder Tablets ohne Strom wird es an Bord nicht mehr geben. Zwei kostenlose Ladestationen sorgen für ausreichende Stromversorgung während der Fahrt. Einfach Ladebox auswählen, Gerät anschließen und Box mit persönlichem Code sichern.

Ship your bike! Gratis-Aufladestation für E-Bikes an Bord
Der Radweg "Velo 6" von Wien nach Bratislava boomt. Die Kombination aus Schiff und Rad ist dabei immer eine gute Wahl. Wer die 60 km lange Fahrstrecke von der Wiener Donauinsel bis zur Brücke Novy Most in Bratislava bewältigt hat, kann anschließend mit dem neuen Twin City Liner bequem und entspannt zurück nach Wien schippern. Insgesamt 12 moderne Radhalterungen stehen auf dem neuen Twin City Liner zur Verfügung. Die Mitnahme eines Rades ist um einen Aufpreis von nur EUR 5 pro Rad möglich. An Bord ist auch das Aufladen eines E-Bikes kostenfrei möglich. Eine Vorreservierung ist erforderlich.

"Twinny-Welcomepaket" für Kinder – damit vergeht die Fahrt wie im Flug
Kindern könnten die 75 Minuten von Wien nach Bratislava möglicherweise länger erscheinen als ihren Eltern. Damit die kleinen Passagiere den Ausflug mit dem Twin City Liner in noch besserer Erinnerung behalten, gibt es für alle Kinder ein kleines "Twinny-Welcomepaket" mit einer Wasserstraßenkarte von Wien bis Bratislava zum Anmalen, Buntstiften, einer coolen Sonnenbrille und einer kleinen Süßigkeit.

Darüber hinaus ist im Bordshop auch der neue Twin City Liner als Legomodell zum selber bauen in Kürze erhältlich. So vergeht die Zeit an Bord garantiert wie im Flug.

Zahlreiche Aktionen und Vergünstigungen genießen
Vom "Super-Dienstag" über das "Lehrlings-Special" bis zu den "Schulwochen"
Das Twin City Liner-Ticket kann jetzt noch mehr, denn es wird zur vergünstigten Eintrittskarte! Mit dem Twin City Liner-Ticket erhalten Passagiere wertvolle Insider-Tipps und zahlreiche attraktive Vergünstigungen in Bratislava und Wien bei über 35 Partnern wie Hotels, Museen, Events, Restaurants, Bars und Kultur-Hotspots. Eine vollständige Liste aller Partnerbetriebe befindet sich auf der Twin City Liner-Homepage unter www.twincityliner.com.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Aktionen, die das Reisen mit dem Twin City Liner besonders günstig machen. So erhalten am "Super-Dienstag" SeniorInnen ab 60 Jahren, Studierende, Präsenz- und Zivildiener als auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen jeden Dienstag 50 Prozent Ermäßigung auf den Vollpreis für das Twin City Liner-Ticket. Auch Lehrlinge fahren mit dem "Lehrlings-Special" während der gesamten Saison zum halben Preis. Bei den "Familienwochen" vom 29. März bis 14. April, vom 19. bis 23. August 2019 sowie vom 30. September bis 27. Oktober 2019 reisen zwei Kinder bis 17 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. In den "Schulwochen" vom 11. Juni bis 5. Juli sowie vom 2. bis 27. September 2019 fahren Schulgruppen ab 15 SchülerInnen um 50 Prozent ermäßigt mit dem Twin City Liner, zwei Begleitpersonen sind dabei kostenlos.

KontoinhaberInnen der Raiffeisenbank können sich mit dem "Wiener Plus" ganz besondere Angebote aus den Bereichen Kultur, Musik, Sport und Mobilität sichern. Als besonderes Highlight gibt es zehn Prozent Ermäßigung auf die Hin- und Rückfahrt mit dem neuen Twin City Liner. Einfach die Bankomatkarte der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien vorzeigen und viele attraktive Ermäßigungen genießen!

Neuer Twinny auch im Winter 2019/2020 zwischen Wien und Bratislava unterwegs
Erstmals werden die attraktiven Fahrten mit der erfolgreichsten Schiffsverbindung auf der Donau auch in den Wintermonaten angeboten. Ab 1. November 2019 bis 29. März 2020 besteht an Wochenenden und Feiertagen die Möglichkeit, um 10.30 Uhr von Wien nach Bratislava zu cruisen. Abfahrt zurück nach Wien ist um 18.00 Uhr. Besonders empfehlenswert ist der Besuch der Weihnachtsmärkte in der Altstadt in der Vorweihnachtszeit oder einfach Shoppen am Sonntag. In Bratislava sind viele Geschäfts auch sonntags zwischen 10.00 Uhr und 21.00 Uhr geöffnet.

UNICEF schon seit 2017 Partner des Twin City Liners
Auch der neue Twin City Liner fährt unter der Flagge von UNICEF Österreich. Der Twin City Liner unterstützt die Hilfsaktion "Sauberes Wasser für jedes Kind", die weltweit Kindern den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen möchte. So hilft UNICEF weltweit beim Bau von Brunnen, Handpumpen und Wasserleitungen sowie beim Bau einfacher Latrinen und Toiletten. Außerdem leistet die Organisation Aufklärungsarbeit zu Hygienemaßnahmen. Mehr Infos unter www.unicef.at. Heuer unterstützt der Twin City Liner die Aktion mit einer ausgewählten Adventfahrt am 7. Dezember 2019, die ganz im Zeichen des 73. Geburtstages von UNICEF steht. Die gesamten Erlöse dieser Adventfahrt werden an UNICEF Österreich gespendet.

Infos und Tickets
Bei einer Fahrzeit von rund 75 Minuten fährt der Twin City Liner bis zu dreimal täglich von der Schiffstation City am Schwedenplatz Richtung Bratislava ab. Kartenreservierungen und Fahrplanauskünfte unter der Telefonnummer +43 (0)1 904 88 80 bzw. unter www.twincityliner.com. Der Twin City Liner kann auch für Charterfahrten gebucht werden.

Central Danube – Betreiberin des Twin City Liners
Die Central Danube wurde im Jahr 2003 mit dem Ziel gegründet, nachhaltige Infrastrukturprojekte von öffentlicher Bedeutung in der Centrope Region zu initiieren und zu entwickeln. An der Gesellschaft sind die Wien Holding und die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien mit jeweils 50 Prozent beteiligt. Die Umsetzung von grenzüberschreitenden Projekten wurde mit dem Twin City Liner begonnen, der sich mittlerweile zum Vorzeigeprojekt für das Zusammenwachsen der Regionen entwickelt hat.

Weitere Informationen:
Twin City Liner
Twin City Liner - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding