Wien Holding
Susanne Schicker, Leiterin des Koordinationsbüros, Bürgermeister Michael Ludwig und Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler läuten das Jubiläumsjahr ein. © C. Jobst/PID

Wien Holding News

Do, 7. November Wien Holding

Start für Beethoven2020

Das kommende Jahr steht ganz im Zeichen des großen Musikers und Wahlwieners Ludwig van Beethoven. Auch die Wien Holding beteiligt sich mit ihren Unternehmen, wie den Vereinigten Bühnen Wien, der MUK, dem Haus der Musik, dem Jüdischen Museum Wien und dem Mozarthaus Vienna am abwechslungsreichen Programm anlässlich seines 250. Geburtstag.

„Ludwig von Beethoven ist zwar in Bonn geboren, hat aber hier bei uns so lange gelebt und so viel geschaffen, dass wir ihn gut und gerne für uns vereinnahmen dürfen“, erklärt Wiens Bürgermeister Michael Ludwig im Rahmen der Auftaktpressekonferenz. Die gesamte Stadt feiere 2020 ein ganzes Jahr lang den 250. Geburtstag Beethovens, eines Wahlwieners, der wie kein anderer Musiker Wien, das europäische Freiheitsideal geprägt hat und bis heute sprichwörtlich verkörpert. „Wien als Welthauptstadt der Musik ist ohne Beethoven schwer vorstellbar!“, so Ludwig.

„Das Jubiläumsjahr Beethoven2020 bietet für die Wiener Kulturinstitutionen so viele Gestaltungsmöglichkeiten, dass bewusst auf die Installation einer eigenen Intendanz wie beim Mozart-Jahr verzichtet wurde. Dies geschieht auch im Sinne eines neuen Budgetbewusstseins“, verweist Veronica Kaup-Hasler auf das seit längerem tätige Koordinationsbüro. Dieses stimme die unzähligen Planungen zum Beethoven-Jahr national wie international ab, so die Kulturstadträtin. „Die Stadt selbst finanziert das Eröffnungsfest am 16.12.19 sowie das Abschlussfest ein Jahr darauf, ansonsten sei Beethoven 2020 in erster Linie ein Jubiläumsjahr der Wiener Kulturinstitutionen, die sich zu unserer großen Freude schon lange und eigeninitiativ darauf programmatisch vorbereiten.“

„Sämtliche Aktivitäten des Wiener Beethovenjahres werden unter der Dachmarke Beethoven2020 gebündelt werden“, sagt dazu Susanne Schicker, die Leiterin des Koordinationsbüros. Aktuell seien allein für das erste Halbjahr bereits 300 unterschiedlichste Veranstaltungen gelistet, die vereinheitlicht kommuniziert werden sollen. „WIENBEETHOVEN2020 zu begehen, bedeutet zunächst, zwei Gedankenansätze zu verfolgen, nämlich Beethoven als musikalischen und Beethoven als politischen Mensch aufzuspüren und seine ideengeschichtliche Wirkung für die Gegenwart aufzuzeigen und zu dokumentieren“, so Schicker.

Wien solle das Jubiläum auf einer möglichst breiten Basis feiern. WIENBEETHOVEN2020 wolle dazu beizutragen, dass die WienerInnen sich von vielen verschiedenen Ausgangspunkten dem Beethov´schen Ideal von Freiheit, Gleichheit und Solidarität nähern können.

WIENBEETHOVEN2020 Highlights in der Wien Holding (Auszug):


Weitere Informationen:
WIENBEETHOVEN2020
Theater an der Wien
Theater an der Wien - Facebook
Haus der Musik
Haus der Musik - Facebook 
Jüdisches Museum Wien
Jüdisches Museum Wien - Facebook
Mozarthaus Vienna
Mozarthaus Vienna - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding