Wien Holding
Die Wien Holding unterstützt das generationsübergreifende OMA/OPA-Projekt © Verein NL40

Wien Holding News

Do, 27. Juni Wien Holding

Wien Holding unterstützt OMA/OPA-Projekt

Kulturelle Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion: Dafür steht das generationsübergreifende OMA/OPA-Projekt, das vor rund 10 Jahren ins Leben gerufen wurde und von der Wien Holding unterstützt wird.

Hier erhalten 70 Kinder aus bildungs- und sozial benachteiligten Familien schulische Unterstützung von freiwilligen SeniorInnen. Dabei werden auch Werte wie Respekt und Wertschätzung vermittelt.

Gestartet mit vier Kindern und sechs SeniorInnen im Jahr 2009 in Wien, entwickelte sich das OMA/OPA-Projekt im Laufe der Jahre zu einer festen Institution. Zweimal pro Woche wird in geschützter Atmosphäre im Verhältnis eins zu eins miteinander gelernt. Aufgrund der großen Nachfrage eröffneten zwei zusätzliche Standorte in Amstetten und Krems. 2018 wurden 83 Kinder im Alter von 6-16 Jahren von 112 Freiwilligen betreut und insgesamt 983 Betreuungsstunden geleistet.

Startchancen verbessern
Kinder, die aus sozial benachteiligten oder bildungsfernen Elternhäusern stammen, erhalten in ihrem sozialen Umfeld oftmals zu wenig Unterstützung, um einen guten Start ins Leben finden zu können. Dem möchte das niederschwellige OMA/OPA-Projekt mit Hilfe von individueller und umfassender Betreuung gegensteuern. Durch die enge Zusammenarbeit mit den freiwilligen MentorInnen verbessern die Kindern nicht nur ihre Deutschkenntnisse und schulischen Leistungen, sondern stärken auch ihr Selbstbewusstsein und können sich vertrauensvoll mit einer Bezugsperson austauschen. Außerdem erhalten sie Unterstützung beim Übergang in die Schule, die Ausbildung oder den Beruf. Für diesen Ansatz wurde das Projekt mit mehreren Preisen ausgezeichnet und auch für den Integrationspreis nominiert.

"Als Wien Holding liegt uns kulturelle Vielfalt und Integration sehr am Herzen. Das OMA/OPA-Projekt vereint diese Themen in einem großartigen Projekt: Kinder mit Lernschwierigkeiten erhalten Unterstützung und bekommen gleichzeitig Werte wie Respekt und Wertschätzung vermittelt. SeniorInnen können ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben und leisten wichtige Beziehungsarbeit. Um den generationsübergreifenden Dialog weiterhin zu fördern, unterstützen wir dieses einmalige Projekt", so Kurt Gollowitzer, Geschäftsführer der Wien Holding.

Lebenslanges Lernen
Aber nicht nur die jungen TeilnehmerInnen profitieren vom alters- und generationsübergreifenden Projekt. Auch die freiwilligen MentorInnen erleben die positiven Auswirkungen vom Austausch mit den Kindern und Jugendlichen. Sie können ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz weitergeben, bauen eine Beziehung zu den TeilnehmerInnen auf und fühlen sich wertgeschätzt und gebraucht. Um für eine optimale Betreuung zu sorgen, werden die SeniorInnen von einem ExpertInnenteam, geschulten BetreuerInnen sowie einer projektinternen Psychologin unterstützt. So kann auch auf die Bedürfnisse von Kindern, die besondere Unterstützung benötigen – etwa aufgrund traumatischer Erlebnisse – eingegangen werden.

Enge Zusammenarbeit mit Eltern und LehrerInnen
Ein wichtiger Baustein des OMA/OPA-Projekts ist die Miteinbeziehung der Eltern sowie die enge Kooperation mit den Schulen. Das Betreuerteam steht regelmäßig in Kontakt mit den jeweiligen DirektorInnen bzw. LehrerInnen der Kinder und tauscht sich über Fortschritte und weitere Betreuungsmaßnahmen aus. So zeigte sich etwa im Laufe der Projektarbeit, dass die Stärkung der Mütter ein zentraler Bestandteil ist. Spezielle "Frauenkreise" wurden ins Leben gerufen, bei denen sich die Teilnehmerinnen einerseits zu unterschiedlichsten Themen austauschen und neue Kontakt knüpfen und andererseits im vertrauensvollen Rahmen ihre Deutschkenntnisse verbessern.

Weitere Informationen:
OMA/OPA-Projekt
OMA/OPA-Projekt - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding