Wien Holding
"Der eingebildete Kranke" noch bis 1. September 2018 im Wiener Lustspielhaus © Lalo Jodlbauer

Wien Holding News

Do, 16. August Wien-Ticket

Wiener Lustspielhaus: nur noch bis 1. September

In "Der eingebildete Kranke (neu verschrieben)" erzählt Adi Hirschal vom Hypochonder Albert, der nichts hat - aber dem alles fehlt. Fans von anspruchsvoller Unterhaltung auf Wienerisch haben noch bis 1. September die Gelegenheit, das Stück zu sehen. Tickets dafür gibt es bei Wien-Ticket, einem Unternehmen der Wien Holding.

Seit nunmehr 15 Jahren setzt Adi Hirschal seine Vision "etwas Wienerisches für die Wiener und Wienerinnen zu schaffen, das typisch ist und unterhaltend, leicht, aber trotzdem voller Qualität, eine Geschichte aus und für Wien, ein Fest für die Wiener Komödie und ihr Publikum" in die Tat um. Das einzigartige Konzept gibt ihm dabei Recht: Bisher haben knapp 215.000 BesucherInnen die Aufführungen im Theater am Hof besucht.

Aktueller denn je
Die Inszenierung des Wiener Lustspielhauses holt das Theaterstück von Jean-Baptiste Molières, das erstmals 1673 aufgeführt wurde, in die Gegenwart. Auch wenn sich die Medizin in den letzten Jahrhunderten rasant weiterentwickelte, liegt Hypochondrie anscheinend in der Natur des Menschen.

Albert (Adi Hirschal) ist sich sicher, krank zu sein. Er kennt und zeigt viele Symptome – und doch fehlt ihm nichts. Sein Arzt Dr. Vorhoff-Flimmer (Peter Lodynski) steht vor einem Rätsel, nutzt die Neurosen seines Patienten jedoch finanziell aus. Auch seine zweite Ehefrau Isabella (Sylvia Haider) ist auf Alberts Geld aus: Sie heiratete den damals offenbar schwer kranken Mann in dem Wissen, nach seinem Ableben als reiche Witwe ein sorgloses Leben zu führen. Doch Albert lebt jahrelang vor sich hin. Um an das Vermögen ihres Gatten zu gelangen, überlegt sie sich eine List, in der auch der Notar Schönfahl (Alexander Braunshör) eine wichtige Rolle spielt.

Termin
Noch bis Samstag, 1. September 2018

jeweils um 20.00 Uhr im Wiener Lustspielhaus (Am Hof, 1010 Wien)

Tickets
Tickets sind im Wien-Ticket-Callcenter (01/588 85, täglich von 8.00- 20.00 Uhr), im Wien-Ticket-Pavillon bei der Staatsoper (Herbert von Karajan Platz, 1010 Wien, täglich von 10.00 - 19.00 Uhr), online sowie in allen weiteren Wien-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Weitere Informationen:
Wien-Ticket
Wien-Ticket - Facebook
Wiener Lustspielhaus

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding