Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Das Projekt "An der Kuhtrift" in Wien Favoriten wird ein städtebauliches Schmuckstück mit vielfältiger Nutzung und bester Verkehrsanbindung. © Stadt Wien / Christian Fürthner

Wien Holding News

Mi, 12. Mai WSE

An der Kuhtrift: Wohnen und Arbeiten in Oberlaa

Direkt an der U-Bahnlinie U1 und in Nachbarschaft zur Therme Wien sowie zum Kurpark Oberlaa entsteht ein moderner, gemischt genutzter Neubau. Liegenschaftseigentümerinnen sind die WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, ein Unternehmen der Wien Holding, und die WIPARK Garagen GmbH, ein Unternehmen der Wiener Stadtwerke GmbH.

Wohnen und Arbeiten, Nahversorgung, eine Park&Ride-Anlage und Grünraum direkt an der U-Bahnstation U1 Oberlaa und dem davor liegenden Busbahnhof, der Therme Wien und dem Kurpark Oberlaa: Das Projekt "An der Kuhtrift" in Wien Favoriten wird ein städtebauliches Schmuckstück mit vielfältiger Nutzung und bester Verkehrsanbindung. Nach der Umwidmung im Gemeinderat bereiten die Liegenschaftseigentümerinnen WSE Wiener Standortentwicklung GmbH die WIPARK Garagen GmbH eine InteressentInnensuche für das rund 10.500 Quadratmeter große Grundstücks vor.

Bereicherung für die städtische Lebensqualität
Derzeit wird das östlich eines Wohngebiets und mehrerer Sportplätze liegende Grundstück als Parkplatz genutzt. Künftig werden in den unteren Stockwerken eine Park&Ride-Anlage sowie Nahversorger und andere Geschäfte zur Verfügung stehen. Darüber sind Büroflächen, Wohnungen und temporäre Wohnformen geplant. Für Teilbereiche des Bauplatzes ist eine gärtnerische Ausgestaltung vorgeschrieben. Die künftige BauträgerIn muss zur Umsetzung des Baus verpflichtend einen Architekturwettbewerb durchführen.

"Mit dem Bau der neuen Therme Wien und der U1 bis nach Oberlaa hat die Stadt Wien die Grundlage für eine qualitätsvolle Stadtentwicklung im Süden Favoritens geschaffen. Dieses Projekt direkt an der U-Bahn und nahe zahlreicher Wohnbauten wird die städtische Lebensqualität bereichern“, erklärt Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.

"Eine Park & Ride-Anlage mit der direkten Umsteigemöglichkeit in die U1 Richtung Innenstadt ist die perfekte Ergänzung des bereits bestehenden Angebots an die Pendler aus dem Süden Wiens. Unser Ziel ist, den Individualverkehr in Wien zu reduzieren. Mit attraktiven Möglichkeiten – zusätzlich ausgestattet mit Einkaufsmöglichkeiten – erleichtern wir den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel", erklärt WIPARK-Geschäftsführer Roman Fuchs.

Das Verwertungsverfahren für die Liegenschaft startet voraussichtlich noch im Herbst dieses Jahres. Nach dem Verkauf wird der Architekturwettbewerb durchgeführt, bevor das Vorhaben realisiert werden kann.

Weitere Informationen:
WSE Wiener Standortentwicklung

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding