Wien Holding
Bis 14. April 2020 können sich interessierte Mädchen noch für den diesjährigen Töchtertag anmelden und am 23. April dann zum Beispiel das JMW erkunden. © JMW

Wien Holding News

Mo, 10. Februar Wien Holding

Anmeldung: Töchtertag 2020 in der Wien Holding

Am 10. Februar startet die Anmeldung für den diesjährigen Töchtertag, der am 23. April 2020 stattfinden wird. Bereits drei Unternehmen der Wien Holding nehmen heuer wieder teil und geben jungen und neugierigen Frauen einen spannenden Einblick in verschiedene Berufsfelder.

Nicht nur die Kulturunternehmen wie das Jüdische Museum Wien und das Mozarthaus Vienna laden zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Auch der Hafen Wien bietet Führungen und praxisnahe Workshops im Rahmen des Töchtertages 2020 am 23. April an. Eingeladen sind Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren. Sie können den Tag entweder im Unternehmen verbringen, in dem ihre Mutter oder ihr Vater arbeitet oder sich selbstständig einen Betrieb online aussuchen.

Jährlich partizipieren rund 3.000 Mädchen am Wiener Töchtertag, der für teilnehmende Schülerinnen und Betriebe kostenlos ist. Die Anmeldung für Mädchen endet am 14. April 2020, Unternehmen können sich noch bis 16. März 2020 registrieren.

Mädchen noch immer unterrepräsentiert
Das Geschlechterverhältnis ist in der Technik, im Handwerk und in den Naturwissenschaften noch lange nicht ausgeglichen. Diese Schieflage beginnt schon in der Ausbildung. Rund die Hälfte der weiblichen Lehrlinge entscheidet sich für eine Ausbildung als Handelskauffrau, Bürokauffrau und Friseurin – Berufe, in denen die Verdienstchancen viel geringer sind, als in "männerdominierten Jobs" in den Bereichen Elektrotechnik, Mechanik oder ähnliche.

Logistik & Mobilität am Töchtertag
Wie jedes Jahr nimmt der Hafen Wien am Töchtertag teil und verschafft auch heuer den jungen Besucherinnen interessante Eindrücke der Logistikbranche. Die Förderung von Frauen im Bereich der Logistik ist dem Unternehmen ein besonderes Anliegen und daher wurde auch heuer wieder entschieden, den jungen Damen die noch immer von Männern dominierte Branche näher zu bringen.

Das Jüdische Museum Wien und das Mozarthaus Vienna
Dass ein erfolgreicher Museumsbetrieb harte Arbeit und jede Menge Herzblut erfordert, erfahren Teilnehmerinnen des Wiener Töchtertages bei den beiden teilnehmenden Wien Holding-Museen. Das Jüdische Museum der Stadt Wien ist ein Ort der Begegnung, Auseinandersetzung und Verständigung, an dem Bewusstsein für jüdische Geschichte, Religion und Kultur für alle BesucherInnen geschaffen wird. Inklusive Spannung, Phantasie und Spaß. Auch das Mozarthaus Vienna zeigt den Mädchen, wie lebendig ein Museum gestaltet werden kann. Was sich hinter der Ausstellung über Wolfgang Amadeus Mozart verbirgt, wie ein Museum genau funktioniert und welche Technik dafür verwendet wird, erfahren die jungen Besucherinnen am Wiener Töchtertag.

Weitere Informationen:
Wiener Töchtertag
Hafen Wien
Mozarthaus Vienna
Jüdisches Museum Wien

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding