Wien Holding
Michael Strebl, Geschäftsführer von Wien Energie, Umweltstadträtin Ulli Sima und Edmund Friedl, Geschäftsführer der Therme Wien © PID/Christian Fürthner

Wien Holding News

Do, 27. Februar Therme Wien

Aus Badewasser wird Fernwärme

Seit Mitte der 50er Jahre sorgt die Thermalquelle in Oberlaa für Heilung und Entspannung. Ab 2022 hat die Therme Wien, an der auch die Wien Holding beteiligt ist, noch einen weiteren Zweck: Wien Energie nutzt die Restwärme des Thermal-Abwassers mittels Wärmepumpen zur Fernwärmegewinnung.

Rund 1.900 Haushalte in Oberlaa können dann mit der klimafreundlichen Wärme versorgt werden. Das spart jährlich etwa 2.600 Tonnen CO2. Wien Energie investiert rund 3 Mio. Euro in das Projekt, 2022 wird die Anlage in Betrieb gehen. Schon jetzt ist Wien das Bundesland mit den geringsten CO2-Emissionen pro Kopf. Das ist kein Zufall. Die Stadt hat die Weichen dafür bereits vor 20 Jahren mit dem ersten Klimaschutzprogramm der Stadt Wien (KliP) gestellt.

„Die Therme Wien setzt auf nachhaltige und ressourcenschonende Energielösungen und deckt mit den beiden Thermalwasserquellen 70 Prozent des Wärmebedarfs selbst ab. Die restlichen 30 Prozent werden mittels klimafreundlicher Fernwärme ergänzt“, führt Edmund Friedl, Geschäftsführer der Therme Wien, aus. „Dank der Zusammenarbeit mit der Stadt Wien und Wien Energie sind wir nun nicht nur ein wichtiger Gesundheitsanbieter in Wien, sondern ab 2022 auch lokaler Energieproduzent für den Stadtteil Oberlaa. Es freut uns sehr, dass wir Wien Energie und die Stadt Wien hier unterstützen können und gemeinsam einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“

So funktioniert die Thermen-Heizung in Oberlaa
In einem erweiterten Technikraum in der Tiefgarage der Therme werden zwei Wärmepumpen mit direktem Anschluss zum gesammelten Abwasser der Therme Wien errichtet. Das Prinzip der Wärmeerzeugung funktioniert wie bei einem Kühlschrank – nur umgekehrt. Zwei Wärmepumpen nehmen die Restwärme aus dem Thermal-Abwasser auf (ca. 30 Grad Celsius) und wandeln diese in Fernwärme mit bis zu 85 Grad Celsius um. Die erzeugte Wärme wird direkt in das lokale Fernwärmenetz in Oberlaa eingespeist.

Eckdaten Abwärmenutzung Therme Wien


Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus über das Programm „Betriebliche Umweltförderung im Inland“ gefördert.

Weitere Informationen:
Therme Wien
Therme Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding