Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
In der Halle E der Wiener Stadthalle liefen Dreharbeiten für einen Film über die österreichische Ski-Legende Franz Klammer. © Christoph Thanhoffer

Wien Holding News

Mo, 29. März Wiener Stadthalle

Dreharbeiten für Franz Klammer-Film in der Wiener Stadthalle

In der Wiener Stadthalle, einem Unternehmen der Wien Holding, fanden letzte Woche Dreharbeiten zum Film "Klammer – Chasing the Line" statt. Der Film zeigt die Geschehnisse rund um den historischen Olympiasieg des österreichischen Skirennläufers Franz Klammer im Jahr 1976.

Beim Abfahrtslauf der Olympischen Winterspiele 1976 zählte der Österreicher Franz Klammer zu den eindeutigen Gold-Anwärtern. Der 22-jährige trug die Hoffnung von ganz Österreich auf seinen Schultern. Angesichts seiner Überlegenheit in der Abfahrt galt Klammer als großer Favorit auf den Olympiasieg, was dazu beitrug, dass ein ungeheurer Erwartungsdruck auf ihm lastete. Tatsächlich kam es am 5. Februar vor 60.000 ZuseherInnen zum erwarteten Zweikampf mit Bernhard Russi, dem Olympiasieger von 1972. Allerdings konnte sich Klammer mit einem Vorsprung von 33 Hundertstelsekunden durchsetzen und holte sich damit in der Abfahrt am Patscherkofel Gold.

Seit Februar 2021 werden die Geschehnisse rund um Franz Klammers Olympiasieg vor 45 Jahren verfilmt. Der österreichische Filmregisseur Andreas Schmied ("Love Machine") führt Regie, unter anderem ist auch der ORF an der Produktion von "Klammer – Chasing the Line" beteiligt. Der 24-jährige Kärntner Julian Waldner spielt im Film Österreichs Ski-Helden auf dem Weg zu Gold. Bis Anfang April 2021 wird in Wien für "Klammer – Chasing the Line" gedreht, der aufwendig produzierte Film soll Ende Oktober 2021 ins Kino kommen. Die Dreharbeiten laufen unter strengen Corona-Sicherheitsmaßnahmen ab.

Wiener Stadthalle verwandelt sich ins Pressezentrum von 1976
Letzte Woche wurde in der Wiener Stadthalle drei Tage lang für "Klammer – Chasing the Line" gedreht. In der Halle E der Wiener Stadthalle wurde das BesucherInnen- und Pressezentrum sowie der Konferenzraum des Olympischen Dorfs 1976 am Patscherkofel nachempfunden, mit Kolonnen von alten Olivetti-Schreibmaschinen und stimmiger Olympia-Dekoration.

Gedreht wurde unter anderem die Startnummernverlosung, die Klammer die ungeliebte Nummer 15 brachte. Er musste somit relativ spät auf die Piste gehen, die dann schon ziemlich ausgefahren war. Zudem bekam sein großer Konkurrent, der Schweizer Bernhard Russi, ausgerechnet Klammers Lieblingsnummer, die Drei. Involviert waren rund 20 DarstellerInnen – darunter die beiden HauptdarstellerInnen Julian Waldner (Franz Klammer) und Valerie Huber (Eva Klammer) sowie Harry Lampl, der Heinz Prüller spielt. An den drei Drehtagen waren auch Dutzende Komparsen im Einsatz.

Weitere Informationen:
Wiener Stadthalle
Wiener Stadthalle - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding