Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Die City News informieren jeden Mittwoch über Neuigkeiten und relevante Entwicklungen aus Mittel- und Südosteuropa © Eurocomm-PR

Wien Holding News

Fr, 3. Juni WH Media

Eurocomm-PR City News – Rückblick Mai 2022

Die Eurocomm-PR der WH Media, ein Unternehmen der Wien Holding, realisiert den Marktauftritt Wiens in vielen benachbarten Ländern. In seinen City News informiert das Unternehmen über relevante Entwicklungen aus seinem Städtenetzwerk in Mittel- und Südosteuropa. Hier die wichtigsten Meldungen vom Mai 2022.

Die City News informieren jeden Mittwoch über Neuigkeiten und relevante Entwicklungen aus Belgrad, Berlin, Bratislava, Budapest, Krakau, Ljubljana, Prag, Sarajevo, Sofia und Zagreb. Anbei ein Rückblick über die wichtigsten Meldungen des vergangenen Monats:

Prag/Tschechien: Gewinnerprojekt für Prager Konzerthalle bekanntgegeben

Die Stadt Prag gab am 17. Mai 2022 den Namen des Architekturbüros bekannt, nach dessen Entwurf die neue Prager Konzerthalle, die sogenannte Moldauer Philharmonie, errichten werden soll. Insgesamt hatten sich 115 Teams am architektonischen Wettbewerb für die neue Konzerthalle beteiligt. Im Finale waren 15 Projekte, von denen fünf in die engste Auswahl kamen. Die Stadt Prag entschied sich letztlich für das Projekt des dänischen Studios Bjarke Ingels Group. Die Kosten für die neue Konzerthalle, die bis zum Jahr 2032 errichtet werden soll, sollen sich auf circa 244 Millionen Euro belaufen. Ziel ist es, den neuen Sitz der Tschechischen Philharmonie, der sich am Moldau-Ufer im 7. Prager Bezirk befinden wird, zum neuen Kulturzentrum der Stadt zu machen.​

Budapest/Ungarn: Luftreinigende Streetart in der ungarischen Hauptstadt

Ein neues Streetart-Gemälde befindet sich in der Akácfa Straße, im 7. Budapester Bezirk, in dem diese bereits eine lange Tradition haben. Das neue Gemälde ist allerdings nicht nur wegen seiner im Retro-Stil dargestellten Figuren besonders, sondern auch, weil es mit luftreinigenden Farben gemalt wurde. Die spezielle Farbe filtert Kohlendioxid aus der Luft und neutralisiert Schadstoffe wie Formaldehyd. Die 100 Quadratmeter große Wandfläche soll nun etwa so wirkungsvoll gegen Luftverschmutzung sein, wie eine genauso große Grünfläche. Das Gemälde, das von der wimmelnden Großstadt und ihren Bewohner*innen inspiriert worden ist, trägt den Namen Beautify Budapest.​

Sofia/Bulgarien: Im Herbst 2022 findet in Sofia Europäische Jazzkonferenz statt

Sofia wird im September 2022 Gastgeberin der Europäischen Jazzkonferenz sein. Die Gemeinde Sofia wird dabei involviert sein. Die Sofioter Bürgermeisterin, Jordanka Fandakova (GERB – Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens), und der Vizebürgermeister für Verkehr, Miroslav Borschosch (parteilos), hatten ein Arbeitstreffen mit dem General Manager des Europe Jazz Networks (EJN), Giambattista Tofoni. Dabei wurde klar, dass Bulgarien das erste Land in Südosteuropa sein wird, das eine Jazzkonferenz veranstalten wird. EJN ist eine Assoziation aller Kulturschaffenden im Bereich Jazz- und Improvisationsmusik in Europa.​

Berlin/Deutschland: Deutscher Bundesrat beschließt 9-Euro-Ticket

Der Bundesrat stimmte am Freitag dem vom Bundestag beschlossenen Finanzierungsgesetz für die Sonderaktion für die geplanten 9-Euro-Monatstickets für Busse und Bahnen zu. Die Sondertickets starten am 1. Juni und sind bis einschließlich Ende August erhältlich und sollen bundesweit Fahrten im Nah- und Regionalverkehr ermöglichen. Die vergünstigten Tickets sind Teil der Entlastungspakete der Ampel-Koalition wegen der stark gestiegenen Energiepreise. Laut dem beschlossenen Gesetz stellt der Bund den Ländern 2,5 Milliarden Euro bereit, um Einnahmeausfälle der Verkehrsanbieter auszugleichen. Das Land Berlin reagiert mit einer Ausweitung des Angebots des öffentlichen Personennahverkehr​ auf das stark vergünstigte Fahrscheinangebot und wird wegen der erwarteten stärkeren Nachfrage auf einigen Linien mehr Fahrten anbieten.​

Noch mehr City-News finden Sie hier >> 

Zur Eurocomm-PR

Eurocomm-PR ist für die nachhaltige Positionierung Wiens im Ausland zuständig. Das Unternehmen betreibt im Auftrag der Stadt Wien neun Auslandsbüros in Mittel- und Südosteuropa (Belgrad, Berlin, Budapest, Krakau, Ljubljana, Prag, Sarajevo, Sofia und Zagreb) und steuert von Wien aus die Zusammenarbeit mit diesen Städten sowie auch mit Bratislava. Die Eurocomm-PR-Auslandsbüros berichten über kommunale Themen und städtische Entwicklungen in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit und Internationales sowie über Herausforderungen und Lösungen des Städtenetzwerks zu den Schwerpunkten Bildung, Jugend und Integration.

Weitere Informationen:
Eurocomm-PR

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding