Wien Holding
Nicole Chevalier spielt die Rolle der Leonore. © Sabine Hauswirth

Wien Holding News

Di, 17. März VBW

Fidelio am 20. März 2020 auf ORF 2

Die abgesagte Premiere von „Fidelio“ im Theater an der Wien der Vereinigten Bühnen Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, wird in einer Fernsehfassung am 20. März 2020 nachgeholt.

Die Kultur in Wien findet neue Wege, ihr Publikum zu erreichen. Trotz besonderer Zeiten erfolgten intensive Opernproben und die Aufführung von Ludwig van Beethovens „Fidelio“. Das gesamte Produktionsteam ist selbstverständlich traurig, die Oper nicht vor ZuseherInnen aufführen zu können, allerdings fällt die ursprünglich für 16. März anberaumte Premiere nicht ganz aus. Sie wird am 20. März 2020 als Aufzeichnung im ORF 2 und auf diversen Streamingportalen zu sehen sein.

Für Dirigenten Manfred Honeck, Regisseur Christoph Waltz und das restliche Ensemble war die Produktionssituation eine spannende Herausforderung. Das Theater an der Wien wurde in kürzester Zeit in ein Filmstudio umfunktioniert, inklusive Kameras, Kamerakran und Filmequipment. So kann die außergewöhnliche Inszenierung von Christoph Waltz im Beethovenjahr doch noch einem breiten Publikum via TV und auf Streamingplattformen zugänglich gemacht werden.

Beethovens einzige Oper
Zu Beginn des Jahres 1803 begann das Dienstverhältnis zwischen Ludwig van Beethoven und dem Theater an der Wien, das auch von ihm verlangte, Opern zu schreiben. Ein Jahr später beschäftigte er sich mit dem Buch „Léonore, ou L’amour conjugal“ von Jean-Nicolas Bouilly. Ein Stoff, der aus den Wirren der Französischen Revolution entstanden war. Die Bearbeitung des Stoffes „Fidelio oder Die eheliche Liebe“ konnte am 20. November 1805 uraufgeführt werden. Wenig Erfolg war der Oper beschieden, das Theater blieb weitgehend leer, denn Wien war von französischen Truppen besetzt, die sich wohl kaum für den Stoff einer Befreiungsoper (auf Deutsch) interessierten. Ende des Jahres entschloss sich Beethoven, die Oper einer Revision zu unterziehen. Die zweite Fassung feierte am 29. März 1806 Premiere. Die Produktion wurde wesentlich freundlicher aufgenommen, jedoch nach nur zwei Vorstellungen abgesetzt. Erst 1814 sollte die endgültige Fassung der Oper im Kärntnerthortheater wiederaufgeführt werden. Endlich waren die Umstände günstig: „Fidelio“ wurde erfolgreich aufgenommen.

Für die Neuproduktion im Beethovenjahr konnte Intendant Roland Geyer ein künstlerisch hochkarätiges Leading Team gewinnen, das zum ersten Mal am Theater an der Wien arbeitet: Die musikalische Leitung liegt in den Händen des international renommierten Dirigenten Manfred Honeck, unter dessen Dirigat die Wiener Symphoniker und der Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner) zu hören sein werden. Der international gefeierte Schauspielstar, zweifache Oscar-Preisträger und Regisseur Christoph Waltz setzt mit „Fidelio“ seine dritte Opernregie um. 

Ausstrahlung
Die Ausstrahlung von „Fidelio“ erfolgt am 20. März 2020 um 19.00 Uhr auf www.myfidelio.at und um 22.30 Uhr auf ORF 2.

Weitere Informationen:
Theater an der Wien
Theater an der Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding