Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Rossinis Meisterwerk feiert am 8. März 2022 Premiere in der Kammeroper. © Franz Schwarzinger

Wien Holding News

Fr, 4. März VBW

Il barbiere di Siviglia ab 8. März 2022 in der Kammeroper

Die weltberühmte Opera buffa in zwei Akten mit Musik von Gioachino Rossini feiert am 8. März 2022 in der Kammeroper der Vereinigten Bühnen Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, Premiere.

In der zweiten Spielstätte des Theater an der Wien, der Kammeroper, steht von Dienstag, 8. März bis Dienstag, 29. März 2022 die Neuproduktion von Rossinis "Il barbiere di Siviglia" auf dem Spielplan.

Eine der meistgespielten Opern der Welt
Mit 23 Jahren komponierte Rossini mit dem "Barbier von Sevilla" seine bereits 17. Oper und das in angeblich nur zwei Wochen. Inspiriert von Beaumarchais’ erstem Teil der Figaro-Trilogie gelang Rossini mit dem Stück das Paradebeispiel einer Opera buffa. Dabei war die Uraufführung unter dem Titel "Almaviva" am 20. Februar 1816 in Rom noch ein Misserfolg. Doch mit der erstmaligen Aufführung unter dem Titel "Il barbiere di Siviglia" im August 1816 in Bologna trat die Komödie ihren weltweiten Siegeszug an und gehört seit damals zu den meistgespielten Opern der Welt.

Als einer der ersten erkannte Rossini die Zeichen einer neuen Zeit: Die industrielle Revolution und der Kapitalismus begannen sich zu formieren. Rossini stellte deren gefährlichen Aberwitz auf der Bühne bereits warnend zur Schau. Sind nicht die ausgetüftelten Pläne des Titelhelden einzig der belebenden Wirkung des Geldes geschuldet? Bartolo hat es nur auf das Vermögen Rosinas abgesehen, und im intriganten Basilio explodieren die Macht- und Zerstörungsfantasien. Graf Almaviva ist dagegen der Prototyp eines Mannes aus der reichen Oberschicht, der mit Privilegien und pekuniären Bestechungen alles zu seinen Gunsten regeln kann. Und ist nicht auch Rosina in Wahrheit kühl berechnend und um keine Notlüge verlegen? Rossinis Meisterwerk ist also nicht nur eines der erfolgreichsten Stücke der Opernliteratur, "Il barbiere" ist aktueller denn je.

Besetzung
Christoph Zauner, der in der Kammeroper bereits "Mare nostrum" und "Candide" in ungewöhnlichen Perspektiven inszenierte, führt die Regie bei dieser Opera buffa. George Jackson, ebenfalls gern gesehener Gast im Haus, dirigiert das Wiener KammerOrchester, es singen Mitglieder des Jungen Ensembles des Theater an der Wien sowie der Gast Andreas Jankowitsch.

Premiere
Dienstag, 8. März 2022 um 19.00 Uhr

Termine
Freitag, 11. März
Sonntag, 13. März
Mittwoch, 16. März
Freitag, 18. März
Sonntag, 20. März
Dienstag, 22. März
Donnerstag, 24. März
Samstag, 26. März
Dienstag, 29. März

jeweils um 19.00 Uhr in der Kammeroper (Fleischmarkt 24, 1010 Wien)

Tipp: Einführungsmatinee 
Sonntag, 6. März 2022, 11.00 Uhr

Tickets
Tickets sind in an den Tageskassen der Theater der Vereinigten Bühnen Wien (Ronacher, Raimund Theater und Theater an der Wien) sowie online und bei Wien Ticket im Callcenter (01/588 85, täglich von 08.00 – 20.00 Uhr), im Wien Ticket-Pavillon bei der Staatsoper (Herbert von Karajan Platz, 1010 Wien, täglich von 10.00 – 19.00 Uhr), auf www.wien-ticket.at und in allen weiteren Wien Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Weitere Informationen:
Theater an der Wien
Theater an der Wien - Facebook
Wien Ticket
Wien Ticket - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding