Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
JAM MUSIC LAB Speres of a Genius © Andreas Rathammer

Wien Holding News

Do, 17. Juni Wien Holding

JAM MUSIC LAB: Crowdfunding für Jazz-Kompositionswettbewerb-Konzert

Die JAM MUSIC LAB University, an der auch die Wien Holding beteiligt ist, hat ihren Jazz-Kompositionswettbewerb „Spheres of a Genius", der in Kooperation mit dem ORF Vienna Radio Symphony Orchestra stattfindet, beim aktuellen Crowdfunding-Call der Bank Austria auf der Plattform „wemakeit“ eingereicht. Dieser kann ab sofort unterstützt werden!

Zur Crowdfunding-Seite geht es hier >>

Jazz-Kompositions-Wettbewerb zu Ehren Bernsteins
Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die JAM MUSIC LAB Private University for Jazz & Popular Music Vienna in Zusammenarbeit mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien (RSO) den Kompositionswettbewerb „Spheres of a Genius“ – dieses Mal zu Ehren Leonard Bernsteins. Der Künstler brachte mit seiner Intelligenz, seinem Charme, seinem Witz und seinem unantastbaren musikalischen Instinkt Menschen zusammen – Musiker*innen und Musikliebhaber*innen gleichermaßen. Er vermittelte zwischen verschiedenen musikalischen Welten – in Anlehnung an zeitgenössische Stile wie Jazz, Blues und Popularmusik – und prägte dann einen „klassischen“ Sound, der zu seiner Handschrift wurde. Die Aufgabe des diesjährigen Kompositionswettbewerbs bezieht sich auf die Rolle von Leonard Bernstein als Komponist. Dem Siegerstück soll es gelingen, die von Bernstein gegebenen Impulse über stilistische Grenzen hinweg in eine anspruchsvolle Musiksprache des 21. Jahrhunderts zu übertragen. Die Stücke der Wettbewerbsteilnehmer*innen sollen originell sein, unter Einsatz von Jazzelementen stilistische Grenzen überschreiten und gleichzeitig den Innovationsgeist und die Ausdruckskraft Bernsteins widerspiegeln.

Crowdfunding für Abschluss-Konzert
Das preisgekrönte Werk wird am 8. Oktober 2021 im Konzerthaus Wien mit dem RSO unter der Leitung von Chefdirigentin Marin Alsop uraufgeführt, vom ORF aufgezeichnet sowie im Ö1-Radio-Programm gesendet. Der erste Preis ist mit einem Preisgeld von € 5.000, der zweite Preis mit € 3.000, und der dritte Preis mit € 2.000 dotiert. Die Einnahmen durch das Crowdfunding werden für die Finanzierung der Veranstaltung verwendet.

Die Universität gibt mit dem Kompositionswettbewerb Komponist*innen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen und sich in diesem Bereich einen Namen zu machen. Insbesondere erhalten hierbei auch österreichische Musikschaffende die Chance, sich im internationalen Musikbusiness zu etablieren. Gerade in der aktuell schwierigen Situation möchte die JAM MUSIC LAB Private University damit einen Beitrag dazu leisten, die Förderung von Künstler*innen zu unterstützen. Als Dankeschön warten einzigartige Belohnungen wie ein Einblick in die Probearbeiten eines Orchesters oder ein Meet & Greet mit der Dirigentin auf Unterstützer*innen.

Über „wemakeit“
Die Crowdfunding-Plattform „wemakeit“ ermöglicht es Einzelperson, Kollektiven, Startups, Organisationen oder Unternehmen, Projekt online einem großen Publikum zu präsentieren und zusammen mit vielen Unterstützer*innen zu finanzieren. Unterstützerin des Jazz-Kompositionswettbewerbes von JAM MUSIC LAB ist die Bank Austria. Sobald die wemakeit-Kampagne ein Drittel des Finanzierungsziels (max. 5.000 Euro) mit mindestens 20 Unterstützer*innen erreicht hat, sagt die Bank Austria das nächste Drittel zu. Jetzt unterstützen >>!
 

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding