Wien Holding
Die Entwicklung des Stadtteils Neu Leopoldau durch die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH schreitet voran © Copter-tv/Robert Putz

Wien Holding News

Mi, 18. März Leopoldau

Neu Leopoldau: Teilfläche „Tauschekgasse/Petritschgasse“ erfolgreich verwertet

Die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH, ein Unternehmen der Wiener Netze GmbH und der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, hat die Liegenschaft an die SORAVIA verkauft. Auch weitere denkmalgeschützte Bauten werden bald verwertet.

Die Entwicklung des Stadtteils Neu Leopoldau in Wien-Floridsdorf schreitet voran: Bereits im Sommer 2019 haben die ersten BewohnerInnen ihr neues Zuhause bezogen. In den kommenden Monaten werden laufend weitere Wohnungen auf dem insgesamt rund 13,5 Hektar großen Entwicklungsareal fertig. Nun hat die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH die Liegenschaft „Tauschekgasse/Petritschgasse“ in einem Bieterverfahren an die SORAVIA verkauft.

Auf dem rund zwei Hektar großen Projektareal soll ein attraktiver Mix aus Wohneinheiten, Gewerbe und Retail entstehen. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages erfolgt der offizielle Startschuss für das Projekt. Die rechtliche Verfahrensbegleitung und Abwicklung erfolgte durch Stefan Rust und Martin Schweinberger von Jarolim Partner Rechtsanwälte GmbH.

Interessentensuche für denkmalgeschützte Gebäude
In Neu Leopoldau entstehen am Areal des ehemaligen Gaswerks Leopoldau seit Herbst 2017 insgesamt rund 1.400 Wohnungen mit Nahversorgung und sozialer Infrastruktur, 70.000 Quadratmeter Gewerbeflächen und viel Freiraum. Rund 1.000 Wohneinheiten werden unter dem Motto „Junges Wohnen“ von der Stadt Wien gefördert. Darüber hinaus wird es in mehreren der 17 denkmalgeschützten Bestandsgebäude Ateliers und Werkstätten für kleinteiliges Gewerbe und Kreative geben.

Als nächster Schritt wird die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH die noch verfügbaren denkmalgeschützten Gebäude im Zuge einer InteressentInnensuche einer neuen Nutzung zuführen. Konkret handelt es sich um das Gasmesserhaus, die Ventilatorenhalle, mehrere Betriebsobjekte sowie eine Reihe villenartiger Wohngebäude. 

Erfolgreiche Stadtteilentwicklung
Verantwortlich für die städtebauliche Entwicklung von Neu Leopoldau sind die WSE Wiener Standortentwicklung GmbH und die Wiener Netze GmbH, die für diesen Stadtteil eines der bisher größten kooperativen Planungsverfahren durchgeführt haben. Die Planung zeichnet sich besonders durch die Integration des denkmalgeschützten Bestandes in die Neubebauung, innovative Konzepte aus den Bereichen Mobilität und soziale Nachhaltigkeit aus. Das Projekt Neu Leopoldau ist im Zuge der aktuell stattfindenden internationalen Bauausstellung „IBA_Wien 2022“ offizieller „IBA_Kandidat“.

Die Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH ist ein Tochterunternehmen der Wiener Netze GmbH (51 Prozent, ein Unternehmen der Wiener Stadtwerke Holding) und der WSE Wiener Standortentwicklung GmbH (49 Prozent, ein Unternehmen der Wien Holding). Unternehmensgegenstand ist die Entwicklung und Verwertung eines Teilareals des ehemaligen Gaswerks Leopoldau in Wien Floridsdorf.

Über SORAVIA
SORAVIA ist ein wachstumsorientiertes und eigentümergeführtes Familienunternehmen. SORAVIA konzentriert sich auf die Geschäftsfelder Stadtentwicklung, freifinanzierten Wohnbau, Gewerbeprojekte, geförderten Wohnbau, Hoteldevelopments und die Revitalisierung denkmalgeschützter Immobilien. Das Kerngeschäft der Immobilien-Projektentwicklung ergänzt SORAVIA um Service-Unternehmen in den Bereichen Facility-, Property- und Asset-Management.

Weitere Informationen:
Neu Leopoldau Entwicklungs GmbH
WSE
SORAVIA

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding