Wien Holding

Wien Holding News

Do, 24. April 2014 Wien Holding

Töchtertag bei der Wien Holding

© Eva Kelety

Sieben Unternehmen der Wien Holding nehmen auch heuer wieder am Wiener Töchtertag teil und geben interessierten Mädchen einen spannenden und praxisnahen Einblick in die verschiedensten Berufsfelder.

Der Bogen spannt sich dabei von Kulturunternehmungen wie dem Mozarthaus Vienna, dem Jüdischen Museum Wien und der Wiener Stadthalle über die ebswien hauptkläranlage bis in den Bereich Logistik mit der Central Danube, der DDSG Blue Danube und dem Hafen Wien, der heuer in Kooperation mit der viadonau am Wiener Töchtertag teilnimmt. 

Am Töchtertag wirken die Unternehmen der Wien Holding ganz bewusst mit:
„Für uns als Wien Holding ist es selbstverständlich, dass wir auch heuer wieder mit mehreren unserer Unternehmen am Töchtertag teilnehmen. Wir ermutigen vor allem Mädchen, sich verstärkt für die Lehrstellen im technischen Bereich zu bewerben. Unsere Unternehmen bieten eine Vielzahl an handwerklichen und technischen Berufen und wir wünschen uns, dass sich Frauen und Mädchen noch stärker auch für jene Berufsfelder interessieren, die nicht den typischen Rollenklischees entsprechen“, so Wien-Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.

Kultur: Blick hinter die Kulissen
In den Museen der Wien Holding können sich die Teilnehmerinnen davon überzeugen, dass in Museen nicht nur alte, verstaubte Dinge ausgestellt sind. Im Mozarthaus Vienna zum Beispiel wird der große Komponist Wolfgang Amadeus Mozart erlebbar gemacht. Mit Aufnahmegeräten (Film, Foto, Ton) ausgestattet erkunden die Mädchen das Museum und interviewen Mitarbeiterinnen und Besucherinnen. In der Rolle von Eventmanagerinnen, Veranstaltungstechnikerinnen und Kulturvermittlerinnen bringen sie Mozart auf die Bühne.

Im Jüdischen Museum Wien versuchen sich die jungen Teilnehmerinnen als ambitionierte Ausstellungskuratorinnen. Das Museum Judenplatz bietet ihnen zuerst einen Blick hinter die Kulissen. Es wird gezeigt, wie die Ausstellung Amy Winehouse entstanden und aufgebaut ist, bevor die Mädchen dann im Haupthaus des Museums in der Dorotheergasse 11 zwei Objekte aus der riesigen Sammlung auswählen und selbst eine Mini-Ausstellung zum jüdischen Pessach-Fest gestalten.

Ein lebhafter Einblick in die Showbranche wird den Mädchen und jungen Frauen auch in Österreichs größter Showarena, der Wiener Stadthalle, gewährt. Mit rund 300 Veranstaltungen im Jahr ist sie eine beliebte Bühne für Stars und Größen der internationalen Sport-, Kultur- und Veranstaltungsszene und somit ein besonderer Magnet am Wiener Töchtertag.

Bei einer exklusiven Backstageführung durch den Hallenkomplex können die interessierten Teilnehmerinnen den Geruch von internationalem Showbiz schnuppern und die Faszination und Vielfalt von Ton-, Licht- und Veranstaltungstechnik live erleben.

Arbeiten am Wasser  
Neben der Central Danube, die den Twin City Liner betreibt, präsentiert sich auch noch die DDSG Blue Danube, bei der die Ausbildung für die Berufe am Schiff erfolgt, als begehrte Anlaufstelle für junge Mädchen und Frauen.

Die Mädchen erleben bei der Central Danube den vielseitigen Alltag einer Binnenschifferin hautnah mit. Bei einer spannenden Schiffsrundfahrt, vorbei an den Schleusen in Nussdorf und der Freudenau, können die Mädchen alle technischen Berufe, die es auf einem Schiff so gibt, praxisnah kennenlernen. Ein Blick in den Motorenraum, den Matrosen beim Ablegen des Schiffes über die Schulter schauen oder ein Besuch auf der Kommandobrücke machen ihnen ganz schnell klar: Technik kann jede Menge Spaß machen.

„Einmal Kapitänin sein“, heißt es wieder für die Mädchen bei der DDSG Blue Danube, die auch die Personenschifffahrt in Wien und der Wachau mit sechs Schiffen betreibt und als einziges Unternehmen Österreichs noch KapitänInnen ausbildet. Ein buntes Programm mit Schiffsführung, Knotenbinden, einer Schiffsrundfahrt und ausführlichen Informationen zum Lehrberuf Binnenschifferin erwartet die jungen Damen an Bord des Flaggschiffes MS Admiral Tegetthoff.

Labortechnik und Elektroanlagentechnik in der ebswien hauptkläranlage
In der ebswien hauptkläranlage schnuppern die Mädchen in den spannenden Berufsalltag der Chemielabortechnikerin und Elektroanlagentechnikerin und erfahren, welche Jobs dahinter stecken, damit die Donau blau bleibt. Was genau mit dem Wasser der Badewanne passiert, nachdem der Stöpsel gezogen wird, erkunden die Mädchen bei einer Führung durch die Hauptkläranlage. Im gemeinsamen Labor stellen die Mädchen unter Anleitung der Chemiker eine Seife her oder fabrizieren ein mechanisches Werkstück in der ebs Werkstatt.

Die Logistikwelt im Hafen Wien
Hafen Wien und viadonau gewähren den interessierten Mädchen einen spannenden und praxisnahen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder rund ums Wasser. Bei einer Rundfahrt durch das Gelände vom Hafen Wien besichtigen die Mädchen die Containerbrücken und den Güterumschlagsplatz und erfahren Näheres über die dazugehörigen Berufsfelder. Beim Schiffsbauwettbewerb auf dem viadonau-Schiff „MS Negrelli“ zeigen die jungen Damen viel technisches und kreatives Talent.
 

Weitere Informationen:
DDSG Blue Danube
DDSG Blue Danube - Facebook
Twin City Liner
Twin City Liner - Facebook
Hafen Wien
ebswien
Mozarthaus Vienna
Mozarthaus Vienna - Facebook
Wiener Stadthalle
Wiener Stadthalle - Facebook
Jüdisches Museum Wien
Jüdisches Museum Wien - Facebook
Wiener Töchtertag

 

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding