Wien Holding
Ab 1. Februar 2020 ist der Twin City Liner wieder auf der Donau zwischen Wien und Bratislava unterwegs. © Central Danube

Wien Holding News

Mi, 22. Jänner 2020 Central Danube

Twin City Liner: Zurück im neuen Jahr

Ab 1. Februar bis 29. März 2020 fährt der Twin City Liner der Central Danube, ein gemeinsames Unternehmen der Wien Holding und der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, wieder an Wochenenden von Wien nach Bratislava und retour.

Bis zum 31. Jänner 2020 gönnt sich der neue Twin City Liner eine kleine Winterpause. Danach besteht wieder die Möglichkeit, an Wochenenden um 10.30 Uhr von Wien nach Bratislava zu fahren. Bis zum 29. März 2020 reisen bis zu zwei Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Erstmals werden die attraktiven Fahrten ab der Saison 2019 auch in den Wintermonaten angeboten. Abfahrt zurück nach Wien ist um 18.00 Uhr. Ab 3. April 2020 beginnt die Hauptsaison und der Twin City Liner fährt dann wieder täglich.

Shoppen in Bratislava
Ein winterliches Highlight in Bratislava ist ein entspannter Einkaufsbummel in der historischen Altstadt oder in den modernen Einkaufszentren und ein gemütlicher Restaurantbesuch. Viele Geschäfte haben auch samstags und sonntags zwischen 10.00 und 21.00 Uhr geöffnet. Alle Einkaufszentren sind unweit von einander entfernt und lassen sich problemlos zu Fuß von der Twin City Liner Anlegestelle erreichen. Zu den beliebtesten Einkaufszentren gehören das Eurovea – Falleria Shopping Center, das direkt am Donauufer liegt, und das Aupark Shopping Center im Stadtviertel Petržalka mit über 200 Geschäften.

Infos und Tickets
Von 1. Februar bis 29. März 2020: Abfahrt samstags und sonntags von Wien Schwedenplatz um 10.30 Uhr, Ankunft in Bratislava um 11.45 Uhr. Rückfahrt ab Bratislava um 18.00 Uhr, Ankunft in Wien um 19:30 Uhr. Einzelpreis pro Strecke und Person: ab € 35. Buchung telefonisch unter 01 904 88 80 oder online.

Central Danube – Betreiberin des Twin City Liners
Die Central Danube wurde im Jahr 2003 mit dem Ziel gegründet, nachhaltige Infrastrukturprojekte von öffentlicher Bedeutung in der Centrope Region zu initiieren und zu entwickeln. An der Gesellschaft sind die Wien Holding und die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien mit jeweils 50 Prozent beteiligt. Die Umsetzung von grenzüberschreitenden Projekten wurde mit dem Twin City Liner begonnen, der sich mittlerweile zum Vorzeigeprojekt für das Zusammenwachsen der Regionen entwickelt hat.

Weitere Informationen:
Twin City Liner
Twin City Liner - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding