Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Aufgrund der aktuellen Verordnungen der Bundesregierung schließt die Wien Holding ihre Kultur- und Freizeitbetriebe bis 30. November 2020 (c) iStockphoto/malexeum

Wien Holding News

Di, 3. November 2020 Wien Holding

Wien Holding schließt Kultur- und Freizeitbetriebe

Aufgrund der aktuellen Verordnungen der Bundesregierung schließt die Wien Holding bis 30. November 2020 ihre Kultur- und Freizeitbetriebe.

Davon betroffen sind die Wiener Stadthalle, die vier Wien Holding-Museen, die Theater der Vereinigten Bühnen Wien (VBW), die Wiener Sportstätten, die Therme Wien sowie die Personenschifffahrt der DDSG Blue Danube. Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) stellt ihren Betrieb weitgehend auf Distance Learning um. Alle während des Lockdowns geplanten Veranstaltungen werden abgesagt bzw. verschoben. Der Twin City Liner hat seine Fahrten bereits Mitte Oktober eingestellt.

Kulturbetrieb derzeit nicht möglich
Das Corona-Virus sorgt erneut für deutliche Einschränkungen des kulturellen Lebens in Österreich. Daher muss auch die Wien Holding ihre Kultur- und Freizeitbetriebe vorerst schließen. Da die Gesundheit der BesucherInnen und MitarbeiterInnen oberste Priorität hat leistet die Wien Holding den Vorgaben der Bundesregierung Folge und schließt mit Dienstag, 3. November 2020, ihre Kultur- und Freizeitbetriebe bis 30. November 2020. Veranstaltungen können daher nicht wie geplant stattfinden und müssen abgesagt bzw. verschoben werden. Die Wien Holding bleibt weiterhin in engem Kontakt mit den Behörden, um hoffentlich bald wieder einen sicheren Betrieb aufnehmen zu können.

Schließung der Kulturbetriebe trifft auch die Wiener Stadthalle
In der Wiener Stadthalle, Österreichs größtem Veranstaltungszentrum, können aufgrund des behördlich angeordneten Veranstaltungsverbotes bis voraussichtlich 30. November 2020 keine Veranstaltungen stattfinden. Gemeinsam mit den einzelnen VeranstalterInnen wird bereits an Ersatzterminen für die betroffenen Veranstaltungen gearbeitet.

Bei Fragen zu Tickets geben der jeweilige Veranstalter und die Verkaufsstelle, bei der die Tickets erworben wurden, Auskunft. Eine Übersicht aller neuen Termine und abgesagten Veranstaltungen sowie alle weiteren Informationen unter www.stadthalle.com.

Haus der Musik, Mozarthaus Vienna, Jüdisches Museum Wien und Kunst Haus Wien schließen
Die vier Wien Holding-Museen – Haus der Musik, Mozarthaus Vienna, Jüdisches Museum Wien und Kunst Haus Wien – werden ab Dienstag, den 3. November 2020, geschlossen und bleiben das bis 30. November 2020. In dieser Zeit geplante Veranstaltungen müssen leider abgesagt bzw. verschoben werden. Davon betroffen sind u.a. die Live on Stage- und Kinderkonzerte im Haus der Musik, die Konzerte im Mozarthaus Vienna, das Eventprogramm im Jüdischen Museum Wien sowie das Veranstaltungsprogramm im Kunst Haus Wien. Tickets können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Nähere Informationen finden BesucherInnen auf der jeweiligen Unternehmens-Homepage:

Haus der Musik: www.hausdermusik.com
Mozarthaus Vienna: www.mozarthausvienna.at
Jüdisches Museum Wien: www.jmw.at
Kunst Haus Wien: www.kunsthauswien.com

VBW: Keine Aufführungen im Ronacher, im Theater an der Wien und der Kammeroper
Die Shows von „Cats“ im Ronacher sowie die Opernaufführungen im Theater an der Wien und der Wiener Kammeroper können aus aktuellem Anlass bis 30. November 2020 leider nicht stattfinden bzw. werden verschoben.

Ticket-KäuferInnen betroffener Veranstaltungen werden von den VBW direkt kontaktiert und um etwas Geduld gebeten. Alle aktuellen Informationen sind auf den VBW-Websites www.vbw.at, www.musicalvienna.at und www.theater-wien.at sowie auf den Social-Media-Kanälen der VBW zu finden.

Wiener Sportstätten schließen
Auch die Sport- und Freizeiteinrichtungen der Wiener Sportstätten Betriebsgesellschaft sind vom Lockdown betroffen. Ab Dienstagfrüh, den 3. November 2020, werden die beiden dem Bäderhygienegesetz unterliegenden Bäder – Trainings- und Publikumsbetrieb im Stadthallenbad sowie der Traglufthallen-Trainingsbetrieb im Stadionbad – bis 30. November 2020 geschlossen. Im Ferry Dusika Hallenstadion können – wie dies bereits im Frühjahr im Zuge der ersten Lockerungsschritte der Fall war – die SpitzensportlerInnen aller drei Verbände weiter trainieren, für alle anderen heißt es leider auch hier: warten bis 30. November 2020. Im Wiener Praterstadion – Ernst-Happel-Stadion – laufen die Vorbereitungen auf die Länderspiele im November.

Therme Wien stellt Betrieb der Tagestherme und des Fitnesscenters ein
Die Therme Wien, an der auch die Wien Holding beteiligt ist, stellt ab 3. November 2020 den Betrieb der Tagestherme und des Fitnesscenters bis auf Weiteres ein. Die Therme Wien Med als Gesundheitseinrichtung für ambulante Kur und Rehabilitation bleibt weiterhin geöffnet.

Die Therme Wien steht in engem Austausch mit den zuständigen Behörden und informiert über aktuelle Entwicklungen die Therme Wien betreffend weiterhin auf der Webseite unter www.thermewien.at.

DDSG Blue Danube stellt Personenschifffahrt ein
Sämtliche Fahrten der DDSG Blue Danube Schifffahrt werden im Kampf gegen das Corona-Virus ebenfalls bis 30. November 2020 ausgesetzt. Das betrifft neben den Linienschifffahrten in Wien auch die für 26. November 2020 geplante Themenfahrt „Heurigenfahrt mit Wiener Liedern“.

Das Entgelt für bereits gekaufte Tickets wird rückerstattet oder auf Wunsch auch in einen Gutschein umgewandelt. Entsprechende Informationen finden Sie auf der DDSG-Homepage unter: www.ddsg-blue-danube.at

Distance Learning an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)
Ab Dienstag, 3. November 2020 wird die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) weitgehend auf Distance Learning umgestellt. Universitäten dürfen bis auf Weiteres ihren COVID-19-Schutzkonzepten folgend nicht substituierbaren Unterricht abhalten. Daher ist künstlerischer Einzelunterricht und Präsenzlehre in Kleinstgruppen unter strenger Einhaltung aller Maßnahmen auch an der MUK weiterhin möglich. Der Entlehnbetrieb der Bibliothek bleibt vorerst aufrecht. Die Administration arbeitet soweit möglich im Homeoffice. Alle öffentlichen Veranstaltungen sind bis Jahresende abgesagt.

Twin City Liner-Fahrten bereits Mitte Oktober eingestellt
Der Twin City Liner der Central Danube hat bereits Mitte Oktober alle Linienfahrten in die Slowakei bis auf Weiteres eingestellt. Aktuelle Informationen zur Stornierung bereits gebuchter Tickets erhalten PassagierInnen bei der Buchungszentrale unter der Telefonnummer +43 1 904 88 80.

Weitere Informationen:
Wiener Stadthalle
Haus der Musik
Mozarthaus Vienna
Jüdisches Museum Wien
Kunst Haus Wien
Vereinigte Bühnen Wien
Wiener Sportstätten
Therme Wien
DDSG Blue Danuebe
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)
Twin City Liner

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding