Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Die UIV Urban Innovation Vienna verantwortete den Einreichprozess seitens der Stadt Wien für den Lee Kuan Yew World City Prize.

Wien Holding News

Mi, 16. März Urban Innovation

Wien für nachhaltige Stadtentwicklung ausgezeichnet

Der "Lee Kuan Yew World City Prize 2020" geht an Wien! Der von Singapur alle zwei Jahre ausgelobte Preis würdigt herausragende Leistungen und Beiträge zur Schaffung lebenswerter, lebendiger und nachhaltiger urbaner Gemeinschaften auf der ganzen Welt. Den Einreichprozess seitens der Stadt Wien hat die UIV Urban Innovation Vienna GmbH, ein Unternehmen der Wien Holding, verantwortet.

Vor allem Wiens Kombination aus Geschichte und Moderne hat die Jury überzeugt. Die Stadt baut auf ihr starkes kulturelles und historisches Fundament, gleichzeitig ist sie durch moderne Innovationen eine nachhaltige und lebenswerte Metropole. Auch dass Wiener*innen sich aktiv an der Entwicklung ihrer Stadt beteiligen können, wurde positiv hervorgehoben.

„Ich bin sehr stolz und dankbar, dass Wien unter so vielen ambitionierten Städten als Siegerin hervorgegangen ist. Wir werden unseren konsequenten Weg der hohen Lebensqualität für alle bei größtmöglicher Ressourcenschonung durch soziale und technische Innovationen fortsetzen und dabei weiterhin ein verlässlicher Partner für andere bleiben“, freut sich Bürgermeister Michael Ludwig über die Auszeichnung.

„In einer Zeit, in der die Welt vor einer Klimakrise steht, ist Wien ein leuchtendes Beispiel für den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt. Durch stetige Verbesserungen und innovative digitale Technologie schafft es Wien erfolgreich, seinen Bewohnerinnen und Bewohnern eine hohe Lebensqualität zu bieten. Wien hält viele Lektionen für uns bereit, da es die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft auf nachhaltige Weise erfüllt und gleichzeitig die Attraktivität und den Charme als Stadt der Geschichte und Kultur bewahrt hat. Eine so inspirierende Stadt verdient den 'Lee Kuan Yew World City Prize' in der Tat am meisten“, sagte der Vorsitzende des Nominierungsausschusses, Dr. Cheong Koon Hean.

Umweltschutz, Stadtentwicklung und Beteiligung als Leuchttürme

Wien sei vor allem vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie ein Vorbild für Stadtentwicklung und -erneuerung sowie nachhaltiges Wachstum, betont das Preiskomitee in Singapur. Dabei überzeuge besonders Wiens strategischer Ansatz, der sich auch in der vor Kurzem vom Gemeinderat verabschiedeten neuen Smart Klima City Strategie widerspiegelt.

Hier seien vor allem die Maßnahmen für Umweltschutz und Klimawandelanpassung positiv hervorzuheben, wie das Schaffen von mehr Frei- und Grünflächen. Auch das Konzept der Stärkung vieler lokaler Zentren und lebendiger Stadtteile wie zum Beispiel in der Seestadt Aspern oder am Nordbahnhof-Areal wurde gelobt, wo kurze Wege zwischen Wohnen, Arbeit und Freizeit die aktive Mobilität wie Fahrradfahren oder Zufußgehen und somit auch die Gesundheit der Wiener*innen fördern. Und auch Wiens Angebot an seine Bewohner*innen, sich durch Initiativen wie die Grätzloase aktiv zu engagieren, wurde anerkannt.

Die offizielle Preisverleihung findet Rahmen des World Cities Summit 2022 von 31. Juli bis 3. August 2022 in Singapur statt. Neben einer Urkunde erhält Wien einen Geldpreis von 300.000 Singapur-Dollar (rd. 201.000 EUR) und eine Goldmedaille im Wert von 50.000 Singapur-Dollar (rd. 33.500 EUR).

Über den "Lee Kuan Yew World City Prize"

Der "Lee Kuan Yew World City Prize" wird gemeinsam von der Urban Redevelopment Authority of Singapore (URA) und dem in Singapur ansässigen Centre for Liveable Cities (CLC) organisiert und seit 2010 alle zwei Jahre verliehen. Bisherige Preisträger-Städte waren Seoul, Medellin, Suzhou, New York City und Bilbao. 

Benannt ist der Preis nach Singapurs erstem Premierminister Lee Kuan Yew. Er war maßgeblichen an Singapurs Entwicklung zu der grünen Gartenstadt beteiligt, für die es heute bekannt ist.

Über die Urban Innovation Vienna – Wiens Agentur für städtische Zukunftsfragen

Urban Innovation Vienna (UIV) ist ein Think Tank und Service Provider, der die globalen Trends und Entwicklungen in Wien und anderen Metropolen beobachtet und analysiert. Mit diesem Wissen und Einblick unterstützt die UIV in erster Linie Wiens Verantwortliche aus Politik, Verwaltung und Unternehmen beim Finden innovativer Strategien und Lösungen für die Bewältigung der vielfältigen und komplexen Aufgaben einer Stadt.

Aktuell gliedert sich das Unternehmen in drei Abteilungen: Smart City Agency, Energy Center und Future Cities. Folgende Themenschwerpunkte werden dabei bearbeitet: Smarte Stadtentwicklung und Stadtplanung; Mobilität und Logistik; Klimaschutz, Energieeffizienz und Energieraumplanung; Entwicklung und Management von Metropolregionen; städtische Governance im digitalen Zeitalter; Diversität und Integration in kosmopolitischen Städten; soziale Kohäsion und kommunaler Wohnbau; Partizipation und städtische Demokratie; Städtetourismus als Standortfaktor; Städtepolitik als europäische und internationale Agenda.

Das Unternehmen stützt sich auf über die Jahre aufgebaute Kompetenzen und Netzwerke, die als früher getrennt agierende Unternehmen europaforum wien und TINA Vienna entwickelt wurden. Mit der Anfang 2017 vollzogenen Fusion der beiden Unternehmen bietet Urban Innovation Vienna nun ein umfassendes Portfolio an Themen, Kompetenz und Expertise.

Weitere Informationen:
Urban Innovation Vienna
Lee Kuan Yew World City Prize

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding