Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
© ESA

Wien Holding News

Di, 4. Juni Urban Innovation

EODC Forum 2024: Innovation in Aktion

Ein Jahrzehnt an Spitzenforschung und Zusammenarbeit in der Erdbeobachtung wird dieses Jahr mit einem besonderen Highlight gefeiert: das EODC Forum 2024 des Earth Observation Data Centre, das am 10. und 11. Juni im Kuppelsaal der TU Wien stattfindet, geht durch die Zusammenarbeit mit der UIV Urban Innovation Vienna GmbH, der Klima- und Innovationsagentur der Stadt Wien und ein Unternehmen der Wien Holding, neue Wege.

Die Veranstaltung, bekannt für ihre führende Rolle in der europäischen Forschungsgemeinschaft zum Thema Erdbeobachtung, wird durch innovative Formate mit einem Fokus auf Anwendungsorientierung bereichert.

Konkrete Lösungen für die Herausforderungen der Stadttransformation
Im Rahmen des EODC Forums wird ein Barcamp angeboten, das Städte und Gemeinden, Forschung und Wirtschaft zusammenbringt, um datengestützte Lösungen für urbane Herausforderungen zu diskutieren. "Satelliten liefern kontinuierlich umfassende Daten über Klima, Vegetation, Bodenbeschaffenheit und vieles mehr. Diese Informationen sind entscheidend, um fundierte Lösungen für urbane Herausforderungen zu entwickeln. Durch neue Partnerschaften und innovative Formate demonstrieren wir unser Engagement, die Wiener Stadtverwaltung zukunftsfähig zu gestalten", erklärt Klemens Himpele, CIO der Stadt Wien.

Dominic Weiss, Geschäftsführer der UIV Urban Innovation Vienna GmbH, erklärt die Bedeutung dieser Partnerschaft: "Mit dieser Kooperation eröffnen wir eine Plattform, die es städtischen Anwender*innen ermöglicht, gemeinsam mit Expert*innen für Satelliten- und Geodaten konkrete Lösungen für die Herausforderungen der Stadttransformation zu entwickeln. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit dem EODC das Forum um diese Dimension zu erweitern."

Christian Briese, Geschäftsführer des EODC, fügt hinzu: "Die Kooperation mit der UIV Urban Innovation Vienna GmbH ermöglicht uns, das zehnjährige Bestehen des Forums zu nutzen, um unseren Horizont zu erweitern und eine noch breitere Basis an Expertise und Interessent*innen anzusprechen."

10 Jahre EODC Forum
Entstanden ist die Kooperation im Zuge der Zusammenarbeit des von der UIV Urban Innovation Vienna GmbH im Auftrag der Stadt Wien betriebenen und von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft geförderten Innovationslabors "Vienna Geospace Hub". Das im Oktober 2023 gegründete Innovationslabor hat zum Ziel, Erdbeobachtungsdaten zur Entwicklung klimaneutraler, resilienter und klimawandelangepasster Städte zu nutzen.

Eröffnet wird das EODC Forum 2024 zu seinem 10-jährigen Bestehen unter anderem von Leonore Gewessler (Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie), Martin Polaschek (Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Jens Schneider (Rektor der TU Wien) und Klemens Himpele (CIO der Stadt Wien).

Details zum EODC Forum 2024
Zeit: 10. Juni 2024 bis 11. Juni 2024
Ort: Kuppelsaal Technische Universität Wien, Karlsplatz 13, 1060 Wien
Anmeldung und Details: EODC Forum 2024 (10-11. Juni 2024): Übersicht · EODC Events (Indico)

Über Earth Observation Data Center (EODC)
Das EODC (Earth Observation Data Centre for Water Resources Monitoring) wurde im Jahr 2014 von TU Wien, Geosphere Austria und Firmenpartnern als Public-Private-Partnership gegründet. Ziel war es, die enormen Datenmengen der neuen Erdbeobachtungssatelliten effizient zu speichern, zu verarbeiten und für vielfältige Anwendungen bereitzustellen.

EODC bietet eine leistungsfähige IT-Infrastruktur, einschließlich Datenspeichern mit mehreren Petabyte Kapazität, Cloud-Computing-Ressourcen und einer Anbindung an die Hochleistungsrechner des Vienna Scientific Clusters. Darüber hinaus entwickelt EODC fortschrittliche Softwarelösungen für den optimalen Datenzugriff, entwickelt und betreibt automatische digitale Prozessketten, um aus Rohdaten hochwertige Produkte zu erstellen.

Das EODC ist in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten aktiv. Es leitet unter anderem die Global Flood Monitoring (GFM)-Aktivität des EC Copernicus Emergency Service und das Copernicus Climate Change Service (C3S2) für den Bereich "Land Hydrology and Cryosphere". Darüber hinaus ist EODC in mehreren ESA-Projekten, wie die openEO Platform und die ESA Green Transition Austria Initiative, involviert und spielt eine richtige Rolle im EC Horizon Europe interTwin-Projekt zur Entwicklung einer interdisziplinären Digital Twin Engine (DTE, https://www.egi.eu/project/intertwin/). EODC war ebenfalls bedeutend am Green Deal Data Space Projekt (GREAT, https://www.greatproject.eu) beteiligt und arbeitet als Auftragnehmer am Aufbau des EC Destination Earth Data Lake-Dienstes unter der Leitung von EUMETSAT mit.

Im Rahmen des EODC Forum 2024 wird EODC sein 10-jähriges Jubiläum feiern. Dabei blickt das EODC auf eine Dekade innovativer Entwicklungen zurück und diskutiert aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Bereich der Erdbeobachtung und Geodatenverarbeitung.

Über UIV Urban Innovation Vienna
Als Unternehmen der Wien Holding treibt UIV Urban Innovation Vienna GmbH nachhaltige Veränderungsprozesse in der Stadt voran, indem sie innovative Prozesse für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung gestaltet. Im Austausch mit Wirtschaft und Wissenschaft werden neue Ideen entwickelt und umfassende Entscheidungsgrundlagen für nachhaltige Transformation geschaffen. In den Bereichen Mobilität & Stadtentwicklung, Energie & Klima, Quartiere & Immobilien sowie Digitalisierung & Innovation verfügt das interdisziplinäre Team der UIV über fachliche Expertise und methodisches Knowhow. Für ihre Auftraggeber schafft UIV Urban Innovation Vienna Plattformen, berät strategisch und konzeptionell, setzt aber auch konkrete Veranstaltungen und Projekte um, bei denen die Öffentlichkeit in den politisch-administrativen Prozess eingebunden ist.

Das Innovationslabor "Vienna Geospace Hub" wird von der UIV Urban Innovation Vienna GmbH im Auftrag der Stadt Wien betrieben und von der von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert. Die Ausschreibung "Technologien und Innovationen für die klimaneutrale Stadt" ist Teil des FTI-Schwerpunkts "Klimaneutrale Stadt" des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität Innovation und Technologie (BMK). Die Abwicklung erfolgt im Auftrag des BMK durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (AWS).

Weitere Informationen:
Urban Innovation Vienna

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding