Wien Holding
Die neue Kabinettausstellung „Stringtelligence“ ist bis 31. März 2020 im Innenhof des Haus der Musik zu sehen © Thomastik-Infeld, Nik Pichler

Neue Kabinettausstellung im Innenhof

Das Haus der Musik, ein Museum der Wien Holding, präsentiert bis 31. März 2020 im Innenhof mit „Stringtelligence“ eine neue Kabinettausstellung in Kooperation mit dem Musiksaitenproduzenten Thomastik-Infeld. Diese gibt einen Einblick in die hochkomplexe Herstellung von Hightech-Saiten. Der Zugang zur Sonderausstellung ist kostenlos.

Seit 100 Jahren entwickelt und produziert Thomastik-Infeld Musiksaiten auf höchstem Qualitätsniveau. Anlässlich seines runden Firmengeburtstags betritt der Traditionsbetrieb nun mit einer exklusiven Sonderausstellung die museale Bühne im Haus der Musik. MusikliebhaberInnen und MusikerInnen dürfen sich freuen, denn die Jubiläumsschau „Stringtelligence“ ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der mittlerweile 100-jährigen Saitenschmiede und lüftet die Geheimnisse hochmoderner Musiksaiten und deren Produktion.

Nur ein Klangfaden? Weit gefehlt!
Wie würde ein Orchester ohne Streichinstrumente klingen und wie ein Streichinstrument ohne Saiten? Es wäre wahrlich sehr still. Thomastik-Infeld entwickelt und produziert Musiksaiten für klassische Streich-, aber auch für Zupf- oder Weltmusikinstrumente seit nunmehr 100 Jahren. Diese hochmodernen High-Performance-Produkte, die Physik, Materialwissenschaft, Korrosionskunde, Werkzeugtechnik und Präzisionsmaschinenbau vereinen, werden auf den Bühnen und Straßen der ganzen Welt gespielt. Wie viel High-Tech in einer solchen Saite steckt, wissen jedoch tatsächlich nur jene, die sie auch herstellen.

Zu seinem 100. Geburtstag wird Thomastik-Infeld daher mit der Sonderausstellung „Stringtelligence“ im Wiener Klangmuseum außergewöhnliche Einblicke gewähren: Die Themenschwerpunkte sind breit gefächert, von richtungsweisenden Saitenentwicklungen bis hin zur 100-jährigen Firmengeschichte gibt es viel zu hören, zu sehen und zu erleben. BesucherInnen können bei zahlreichen Stationen hinter die komplexe Wissenschaft einer Saite blicken und von Thomastik-Infelds Musikerfamilie neue Profi-Tricks zum Thema Saite, Pflege und Performance erfahren. MuseumsbesucherInnen finden dabei Antworten auf Fragen wie „Warum ist das Stimmgewicht wichtig?“, „Wie ist eine Saite aufgebaut?“, „Wie zähme ich einen Wolfton?“ oder „Wie reduziere ich das Pfeifen meiner E-Saite?“. Die Kabinettausstellung ist öffentlich und kostenfrei zugänglich und bietet Jung und Alt eine moderne, spannende Form der Wissensvermittlung.

Kurzbiografie Thomastik-Infeld
Seit 100 Jahren entwickelt und produziert Thomastik-Infeld High-Tech Saiten auf höchstem Qualitätsniveau in Wien. Das Traditionsunternehmen wurde 1919 von Dr. Franz Thomastik und Ing. Otto Infeld gegründet und hat mit progressiven Saitenentwicklungen die Musikwelt mehrfach revolutioniert: die Entwicklung der Vollstahlkernsaite und die Einführung der ersten synthetischen Saite sind dabei nur zwei von vielen Beispielen. Heute hat sich Thomastik-Infeld längst als Weltmarktführer im Bereich der klassischen Violinsaite etabliert und genießt mit 100 Jahren Erfahrung, richtungsweisender Forschung im Bereich der Saitentechnologie und -wissenschaft, sowie kontinuierlicher Entwicklung im Maschinenbau eine Vorreiterrolle. Technische Expertise, ausgefeilte Handwerkskunst und natürlich ausgeprägte Leidenschaft für Musik bilden das Herzstück der Thomastik-Infeld Saiten. Ihre unverwechselbaren Klangfarben und unerreichte Qualität überzeugen auf den Bühnen und Straßen der Welt und begeistern MusikerInnen aller Genres.

Saitenweise Stars bei Thomastik-Infeld
In der Thomastik-Infeld Artist-Family befinden sich zum Beispiel Michael Krammer, Gitarrist der österreichischen Pop-Gruppe Bilderbuch, die deutsche Geigerin Ally Storch, die Cellisten der finnischen Cello-Rock-Band Apocalyptica, das weltberühmte Emerson String Quartet aus New York, die US-amerikanische Rock-Bassistin Carol Kaye, Jazz-Gitarrist George Benson, Violinistin Hilary Hahn, Frontmann und Gitarrist der Heavy Metal-Band Opeth Mikael Åkerfeldt oder der griechische Stargeiger Leonidas Kavakos.

Weitere Informationen:
Haus der Musik
Haus der Musik - Facebook 

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding