Wien Holding

Wien Holding News

Mi, 6. November 2013 Jüdisches Museum

"A Good Day" eröffnet

© PID/W. Schaub-Walzer

In Anwesenheit zahlreicher VertreterInnen aus Kunst und Kultur präsentierte Museumsdirektorin Dr. Danielle Spera die neue Wechselausstellung "A Good Day", eine Installation von Andrew M. Mezvinsky im Jüdischen Museum Wien, einem Musem der Wien Holding am Standort Judenplatz.

Foto v.l.n.r.: Komm.Rat Peter Hanke,  Dr. Danielle Spera, Andrew M. Mezvinsky, Alexa L. Wesner und ao. Univ. Prof. Dr. Rudolf Taschner bei der Ausstellungseröffnung im Museum Judenplatz

Im Rahmen der Reihe Jewish Museum Contemporary im Museum Judenplatz werden bis 2. März die Arbeiten des amerikanischen Künstlers Andrew M. Mezvinsky gezeigt. „Andrew Mezvinsky zählt zu den interessantesten jungen Künstlern, die derzeit in Wien tätig sind“, betonte Danielle Spera im Rahmen der Eröffnung. Mezvinsky wurde 1982 in Philadelphia geboren und lebt und arbeitet seit nunmehr zwei Jahren in Wien. Für das Museum Judenplatz hat Mezvinsky eine eigene Installation entworfen, die von Primo Levis Betrachtungen zum Überleben in Auschwitz ausgehen. Mezvinskys Arbeit ist von Primo Levis Gedanken über die Definition eines guten Tages in Auschwitz geprägt. "A Good Day" -dieser ironische Titel, den Primo Levi wählte und Mezvinsky für seine Arbeit übernimmt, spielt auf die erste Sonne in Auschwitz an, die eine kleine Hoffnung auf Überleben birgt.

Im Rahmen der Eröffnung sprach u.a. ao. Univ. Prof. Dr. Rudolf Taschner, der Gründer von math.space, der sich begeistert zeigte von Mezvinskys Arbeiten. Auch Wien Holding Direktor Komm.-Rat Peter Hanke zeigte sich beeindruckt von der neuen Ausstellung im Museum Judenplatz. Burgschauspieler Hans Dieter Knebel las einen Ausschnitt aus dem Buch "Ist das ein Mensch?" von Primo Levi. Eröffnet wurde die Ausstellung von Alexa L. Wesner, Botschafterin der Vereinigten Staaten von Amerika in Österreich.

Mit Hilfe von interaktiven Animationen und der neuesten Multimediatechnologie wurde im Museum Judenplatz ein Raum geschaffen, der die Grundbedingungen der menschlichen Existenz im Moment widerspiegelt und die BesucherInnen werden Teil der Installation.

Zweisprachiger Katalog
Zu der von Danielle Spera kuratierten Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog mit 93 Seiten zum Preis von EUR 18,- (ISBN: 978-3-901398-69-4 ), der im Bookshop Singer im Museum in der Dorotheergasse 11, 1010 Wien, erhältlich ist.

"A Good Day", eine Installation von Andrew M. Mezvinsky, ist von 6. November 2013 bis 2. März 2014 im Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien, zu sehen.

Das Jüdische Museum Wien
Das zu den Museen der Wien Holding zählende Museum ist von Sonntag bis Donnerstag von 10.00 bis 18.00 Uhr und am Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Für beide Museen (Dorotheergasse & Judenplatz) gibt es ein gemeinsames Ticket zum Preis von EUR 10,-, ermäßigt EUR 8,-, Gruppen EUR 7,-, Kinder & Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr frei, Lehrlinge, StudentInnen (bis 27 Jahre), Zivil- und Präsenzdiener EUR 5,-. Freier Eintritt für Schulklassen, für die Schülerführung ist ein Kostenbeitrag von EUR 20,- zu leisten.
 

Weitere Informationen:
Jüdisches Museum Wien
Facebook-Fanpage

 

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding