Wien Holding
Spannende Programmpunkte im Jüdischen Museum Wien © Max Schachermayer

Wien Holding News

Mo, 10. Februar Jüdisches Museum

Familienprogramm im Jüdischen Museum Wien

Jeden Sonntag außerhalb der Schulferien warten viele spannende Aktivitäten auf die Kinder und Familien, die das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, besuchen.

An seinen beiden Standorten bietet das Jüdische Museum Wien nahezu jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt an. Es werden Weltreisen unternommen – von Wien nach Buchara, von New York nach Jerusalem oder von Sarajevo nach Mödling. Von einem Feiertag zum anderen erkundet die Reisegruppe auch das jüdische Jahr und die jüdische Geschichte. Und im Atelier können Kinder das kreative Angebot nutzen, inklusive Objekt-Design, Hebräisch-Kurs, Druckwerkstatt, Fingerpuppen-Theater, Selfie-Competitions etc.

Unsere Stadt – lernt Hebräisch
Beim interaktiven Hebräisch-Kurs am Sonntag, 16. Februar 2020 muss man gar kein Hebräisch können. Man sollte aber neugierig und kreativ sein, denn die Gruppe macht sich im ganzen Museum auf die Suche nach hebräischen Buchstaben, sowohl auf Objekten und Gemälden als auch auf Tora-Schmuck und sogar Geschirr. Die Kinder schreiben ihre Namen mit den Buchstaben des hebräischen Alphabets und designen eine kunstvolle Wörtermappe für alle „milim chadaschim“. Was das bedeutet, wird dann im Museum erklärt.

Unsere Stadt – liest
Wer gern liest oder sich noch lieber vorlesen lässt, ist am Nachmittag vom 23. Februar 2020 im Museum Dorotheergasse genau richtig. Jüdische AutorInnen aus aller Welt, die unter anderem auch berühmte Kindergeschichten geschrieben haben, kommen hier zu Wort. Das junge Publikum sucht nach einer Verbindung zwischen den Geschichten und den Objekten im Museum, die ebenfalls Geschichten erzählen. Vielleicht wird sogar gemeinsam eine neue Geschichte erfunden. Im Atelier werden anschließend Ex Libris gedruckt und kreative Lesezeichen entworfen.

Unsere Stadt – ruht sich aus
Wie der jüdische Ruhetag gefeiert wird, wann er anfängt und aufhört oder was man während des Ruhetages tun und nicht tun sollte, erfährt man am 1. März 2020 im Museum Dorotheergasse. Im Schaudepot stehen ganz viele Objekte, die zu Schabbat verwendet werden. Anschließend wird im Atelier ein duftendes Souvenir entworfen, das man auch zu Schabbat verwenden kann.

Wir feiern Pre-Purim!
Am 10. März feiern JüdInnen überall auf der Welt Purim. Davor, am 8. März 2020, erzählt das Jüdische Museum Wien die dramatisch-spannende Geschichte rund um die Errettung der persischen Jüdinnen und Juden durch die mutige und wunderschöne Königin Esther. Danach haben alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Lärminstrumente zu basteln und selbst ein bisschen Lärm zu machen.

Detaillierte Informationen zum gesamten Programm »

Weitere Informationen:
Jüdisches Museum Wien
Jüdisches Museum Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding