Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Die Dauerausstellung "Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" ist am 25. April 2021 im Rahmen einer Zoom-Führung zu erleben. © JMW / Ouriel Morgensztern

Wien Holding News

Do, 22. April Jüdisches Museum

Jüdisches Museum Wien: Ausstellungsgespräche via Zoom

Mit dem neuen Format "Ausstellungsgespräch" bringt das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, die aktuellen Wechselausstellungen per Zoom nach Hause. Dabei werden Details, die man sonst nicht sehen würde, in den Vordergrund gerückt und interessante Gespräche mit den Museumsfachleuten geführt.

Seit April 2021 bietet das Jüdische Museum Wien Zoom-Führungen an, die man von zuhause erleben kann. Der nächste Termin findet am 25. April 2021 um 15.00 Uhr statt. Nach der Anmeldung schickt das Jüdische Museum die Zoom-Zugangsdaten via E-Mail. Das Vermittlungsteam freut sich, alle Interessierten zu diesem kostenlosen Angebot begrüßen zu dürfen.

Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute
Die Dauerausstellung "Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" im Museum Dorotheergasse bietet einen allgemeinen Überblick zur Wiener jüdischen Vergangenheit und Gegenwart, sie erlaubt aber auch interessante Einblicke in spezielle Bereiche und Themen. Im ersten Teil beginnt die Ausstellung mit dem Jahr 1945 und führt bis in die Gegenwart. Sie berichtet von der fast gänzlich vernichteten jüdischen Gemeinde, die sich gegen den Widerstand der österreichischen Nachkriegspolitik im Laufe der folgenden Jahrzehnte zu einer zwar kleinen, aber vielschichtigen und lebendigen Gemeinde entwickelte.

Termin
Sonntag, 25. April 2021 von 15.00 bis 16.00 Uhr via Zoom

Unsere Stadt! – weiblich
Anlässlich des Muttertags erzählen nur Frauen die (jüdische) Geschichte unserer Stadt.

Termin
Sonntag, 9. Mai 2021 von 15.00 bis 16.00 Uhr via Zoom

Die Wiener in China. Fluchtpunkt Shanghai
In diesem Gespräch geht es um "Die Wiener in China. Fluchtpunkt Shanghai". Shanghai, die "Stadt über dem Meer" wurde für viele österreichische Jüdinnen und Juden die letzte Hoffnung auf Zuflucht.

Termin
Sonntag, 16. Mai 2021 von 15.00 bis 16.00 Uhr via Zoom

Geschichte in Geschichten: Die Zukunft der Vergangenheit. Kulturvermittlung bei geschlossenen Türen
Im letzten Jahr wurde deutlich, dass sich Museen mit VermittlerInnen wirklich etwas einfallen lassen müssen, wenn sie trotz Schließungen weiter für und am besten mit ihren BesucherInnen Kontakt haben wollen, ohne dabei banal, zu laut oder zu bunt werden zu müssen. Hannah Landsmann, die die museumspädagogische Abteilung im Jüdischen Museum Wien leitet, stellt in einem "Museumsgespräch" über Zoom Ideen und Möglichkeiten vor: Was im digitalen Raum vielleicht besser funktioniert, was gar nicht geht und wie man den Dialog vor allem mit jungen Gästen trotzdem und gerade deshalb aufrechterhalten kann. Eine Veranstaltung im Rahmen von "Geschichte in Geschichten" in Kooperation mit erinnern.at

Termin
Donnerstag, 6. Mai 2021 von 18.00 bis 19.00 Uhr via Zoom

Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31-1537 und -1538 oder per E-Mail. Maximale TeilnehmerInnenanzahl: 15 Personen

Weitere Informationen:
Jüdisches Museum Wien
Jüdisches Museum Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding