Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Auch im Februar 2022 warten zahlreiche Highlights im Jüdischen Museum Wien auf die ganze Familie. © Klaus Pichler

Wien Holding News

Fr, 28. Jänner Jüdisches Museum

Jüdisches Museum Wien: Führungen im Februar 2022

Das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, bietet auch im Februar ein spannendes Programm für die ganze Familie an.

Unsere Stadt – für die ganze Mischpoche​
An drei Sonntagen im Februar (6., 13., und 27. Februar) wird im Jüdischen Museum Wien in der Dorotheergasse 11 von 14.00 bis 16.00 Uhr ein Programm für Kinder und Familien angeboten. Es ist so vielfältig, spannend, lustig, bunt, überraschend, kreativ und cool wie die (jungen) Gäste, denn sie entscheiden, was geboten wird. Sie können Hebräisch lernen, berühmte Jüdinnen und Juden kennenlernen, Objekte zu den jüdischen Feiertagen entdecken, ein koscheres Restaurant gründen, jüdische Märchen und Kinderbücher lesen. Das alles wird kombiniert mit lustigen Spielen, Theater, Kunst, Fotografie und Objekt-Design: Vom Schabbat-Tisch zur Schneekugel und vom Glücksbringer zur eigenen Ausstellung!

Am Sonntag, 20. Februar findet von 14.00 bis 16.00 Uhr ein alternatives Kinderprogramm unter dem Titel "Ein Krokodil im Museum" statt. Das etwa 100 Jahre alte Krokodil hat schon länger nichts mehr gesagt – ob es Zahnschmerzen hat? Oder Liebeskummer? Vielleicht ist ihm langweilig? Oder es ist frustriert, weil es immer den Bösen spielen muss? Was macht es überhaupt im Jüdischen Museum Wien? Es ist doch gar nicht koscher? Eine Reise durch die Ausstellung über die Wiener Familie Rothschild wird mit Kinderliteratur rund um Krokodile verbunden und daraus entsteht ein Krokodil-Theater mit Handpuppen.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 - 1537 u. - 1538 oder per E-MailErwachsene haben die Möglichkeit, während des Kinderprogramms Museum und Ausstellungen individuell zu erkunden. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen COVID-19 Vorschriften statt.

Unsere Stadt!-Führungen im Februar
Im Rahmen einer kostenlosen deutschsprachigen Führung können die Teilnehmer*innen ihre Stadt aus einer jüdischen Perspektive wahrnehmen. Die Führungen finden immer sonntags um 15.00 Uhr statt und sind für Besucher*innen mit gültigem Ausstellungsticket oder Jahreskarte kostenlos.

Am Sonntag, 27. Februar um 15.00 Uhr wird stattdessen die Führung "Unsere Stadt! - ökonomisch" angeboten. Hier wird den Besucher*innen ein ökonomisch-historischer Rundgang durch die Wiener jüdische Geschichte präsentiert. Vom Hausierer David Moses bis zum Bankier Salomon Mayer Rothschild: Die Besucher*innen erleben Geschichten von Geld und Gulden, Zinsen und Schulden, Wohltätigkeit und Fürsorge, Kaufen und Verkaufen, Diebstahl und Enteignung – die Wiener jüdische Geschichte unter einem wirtschaftlichen Blickwinkel.

Das Jüdische Museum Wien feiert Valentinstag mit einem ganz speziellen Programm: Frisch verliebte Paare, Verlobte, lang Liierte oder Verheiratete können am 14. Februar von 17.00 bis 18.00 Uhr das Jüdische Museum Wien ganz aus der Nähe erleben. "Unsere Stadt – zu zweit" – von Hochzeitsreisen, Eheringen, Verträgen, Trauhimmeln und einigen berühmten Beziehungen erzählen Objekte aus der Dauerausstellung, dem Schaudepot oder dem Archiv, die den Besucher*innen präsentiert werden.

Am Sonntag, 6. Februar findet im Museum Judenplatz von 16.30 bis 17.30 Uhr eine Führung durch die Dauerausstellung "Unser Mittelalter! Die erste jüdische Gemeinde in Wien" statt. Die umfangreiche Ausstellung ermöglicht Besucher*innen, das jüdische Mittelalter zu entdecken und neue Erkenntnisse zum jüdischen Leben in Wien zu gewinnen.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 - 1537 u. - 1538 oder per E-Mail. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen COVID-19 Vorschriften statt.

Die Wiener Rothschilds. Ein Krimi
Am 13. und 27. Februar um 16.30 Uhr wird den Besucher*innen die aktuelle Wechselausstellung im Jüdischen Museum vorgestellt: "Die Wiener Rothschilds. Ein Krimi". Da die Leistungen und Errungenschaften der Wiener Rothschilds in Vergessenheit geraten sind, gilt es, sie mit dieser Ausstellung in Erinnerung zu rufen und ihre Spuren sichtbar zu machen. Die Führung ist für Besucher*innen mit gültigem Ausstellungsticket oder Jahreskarte kostenlos.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Telefonisch unter +43 1 535 04 31 - 1537 u. - 1538 oder per E-Mail. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen COVID-19 Vorschriften statt.

A gute Kasche
Der jiddische Begriff "Kasche" bedeutet Frage. Und Fragen sind die besseren Antworten! Alles, was die Besucher*innen schon immer wissen wollten und noch nie gefragt haben, hat im Jüdischen Museum Wien Platz. Am Dienstag, 22. Februar zwischen 16.00 und 18.00 Uhr steht das Vermittlungsteam im Museum Judenplatz zur Verfügung, um alle Fragen zu den aktuellen Ausstellungen, zu bestimmten Objekten, zu den historischen Protagonist*innen – zu jüdischer Kultur, Geschichte und Gegenwart in Wien und der Welt zu beantworten.

Alle Führungen im Überblick »

Weitere Informationen:
Jüdisches Museum Wien
Jüdisches Museum Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding