Wien Holding

Wien Holding News

Mi, 21. Oktober 2015 base

Kunst in base11

© Andreas Tischler

Das vom Wien Holding-Unternehmen base - homes for students betriebene Studierendenheim base11 wird auch als Wirkungsstätte junger KünstlerInnen genutzt. Der Universität für angewandte Kunst Wien wird eine getrennt begehbare Lokalräumlichkeit als Kunstraum zur Verfügung gestellt.

Foto v.l.n.r.: Mag. Carola Lindenbauer (GF base), Matthias Bildstein (Künstler), Dr. Gerald Bast (Rektor ANGEWANDTE), DI Sigrid Oblak (GF Wien Holding)

Zwei Mal im Jahr sollen auch die Aula und ein weiterer Raum des base11 von der „Angewandten“ bespielt werden. Betrieben wird das base11 von base - homes for students, einem Unternehmen der Wien Holding.           

Künstler-Duo übernimmt Kunstraum
Der Kunstraum „PFERD - Forum zur Förderung zeitgenössischer Kunst“ wird mit unterschiedlichen temporären Produktions- und Ausstellungsformaten von einem Team aus KünstlerInnen, KuratorInnen, AbsolventInnen und StudentInnen bespielt. Projektvorbereitungen, Diskussionsrunden und Ausstellungsprojekte wechseln sich ab. Der Fokus liegt auf der Förderung von zeitgenössischer Bildender Kunst.

Über den Sommer hat die Universität für angewandte Kunst Wien eine große Ausschreibung unter ihren AbsolventInnen durchgeführt, deren Gewinner nun feststehen. Das Künstlerkollektiv Bildstein|Glatz konnte sich gegen die anderen MitbewerberInnen durchsetzen. Das Duo übernimmt nun den von base11 zur Verfügung gestellte Kunstraum in seine Obhut. Bildstein|Glatz sind Matthias Bildstein, der an der „Angewandten“ Bildhauerei studiert hat und Philippe Glatz, der an der Akademie der Bildenden Künste in Wien Malerei studiert hat. Die Künstler lernten sich 1997 bei einem Graffiti-Event in Bregenz kennen. Seit 2003 arbeiten sie zusammen. Bekannt wurde das Duo Bildstein|Glatz mit Rampen, Fahrbahnen und Umlenkbauten aus Holz. Aktuelle Werke unter: http://www.bildsteinglatz.com.

Bei der Eröffnung und offiziellen Übergabe des Kunstraums an Bildstein|Glatz am 20. Oktober 2015, die unter dem Motto „ich glaub´ mich tritt ein Kunstraum“ stand, wurden in einem Nebenraum unter anderem Werke von verschiedenen KünstlerInnen wie Clemens Ascher, Bildstein|Glatz, Merlin Kratky, Angelika Loderer, Roman Pfeffer, Stylianos Schicho, Leander Schönweger, Lukas Troberg, Angelika Wischermann und Erwin Wurm präsentiert.

Kunst und Musik im Mittelpunkt
Der Fokus des 2013 neu eröffneten Studierendenheims base11 lag von Anfang an im Bereich des kreativen Wohnens und Lernens. Durch die Nähe zu den verschiedenen künstlerischen Bildungseinrichtungen wie der Universität für Bildende Kunst, der Universität für Angewandte Kunst, der Universität für Musik und darstellende Kunst sowie dem Konservatorium der Stadt Wien ist das Studierendenheim der ideale Wohnort für kreative Köpfe. Vom Atelier bis zur schalldichten Übungskoje sind alle notwendigen Wohn- und Übungsräume gegeben. Auch das architektonische Gesamtkonzept des Hauses mit freien Sichtbetonflächen und kontrastfarbigen Details verfolgt eine einzigartige künstlerische Ästhetik. Der Kunstraum „PFERD - Forum zur Förderung zeitgenössischer Kunst“ ist im Studentenwohnheim base11 verortet und durch die Hintertür 013 direkt mit base11 verbunden. Auf der anderen Seite bietet der eigene Haupteingang direkten Zugang zu den Entwicklungs- und Brachflächen des 11. Wiener Gemeindebezirks. Eine Schleuse, Ort der Verdichtung, Ort der Reflexion, Produktion und Diskussion, Durchgangsraum und Umschlagplatz.
 

Weitere Informationen:
base 11
Facebook Fanpage base 11
base 19
Facebook Fanpage base 19
base 22
Facebook Fanpage base 22
Universität für angewandte Kunst

 

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding