Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Nur noch bis 10. Oktober läuft die Sonderausstellung "Hans Kelsen und die Eleganz der österreichischen Bundesverfassung". © Barbara Nidetzky

Wien Holding News

Mo, 4. Oktober Jüdisches Museum

Nur noch bis 10. Oktober: Sonderausstellung über Hans Kelsen

Noch bis Sonntag, 10. Oktober 2021 zeigt das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, die Sonderausstellung "Hans Kelsen und die Eleganz der österreichischen Bundesverfassung".

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der österreichischen Bundesverfassung präsentiert das Jüdische Museum Wien seit 1. Oktober 2020 eine Ausstellung, die Hans Kelsen, dem "Architekten“ des Bundesverfassungsgesetzes, B-VG, gewidmet ist. Die Ausstellung im Museum Dorotheergasse erinnert an das Leben und Denken Kelsens zwischen Europa und den USA und möchte dabei auch die Erfolgsgeschichte unserer Verfassung stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken.

100 Jahre österreichische Bundesverfassung
2020 wurde die österreichische Bundesverfassung 100 Jahre alt. Von Bundespräsident Alexander Van der Bellen für ihre "Eleganz und Schönheit" gelobt, sind ihre Inhalte aber kaum bekannt und Verfassungspatriotismus, wie ihn etwa die USA kennen, ist in Österreich allenfalls ein Randphänomen.

Noch weniger geläufig ist, dass an der Entstehung dieser Verfassung maßgeblich der Jurist Hans Kelsen beteiligt war. Nach dem Zusammenbruch der Monarchie wurde Kelsen von Staatskanzler Karl Renner mit der Arbeit an einer Bundesstaatsverfassung für die junge Republik beauftragt. Er entwickelte das – später so bezeichnete – österreichische Modell der Verfassungsgerichtsbarkeit, das weltweit Nachahmung fand. Er gilt heute als einer der bedeutendsten Rechtsgelehrten des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung würdigt, aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums der österreichischen Bundesverfassung, deren Architekten und stellt sein Leben und Werk in den Mittelpunkt. Darüber hinaus lädt sie dazu ein, einen genaueren Blick auf die Bundesverfassung zu werfen – mit überraschenden Erkenntnissen und Einsichten.

Finissage-Führung am 10. Oktober
Zum Abschluss der Sonderausstellung, die seit 1. Oktober 2020 im Jüdischen Museum Wien läuft, gibt es am Sonntag, 10. Oktober um 16.30 Uhr die Gelegenheit, an einer letzten Führung durch die Ausstellung teilzunehmen. Die Teilnahme an der Führung ist für Besucher*innen mit gültigem Ausstellungsticket oder Jahreskarte frei. Um Anmeldung wird gebeten, telefonisch unter +43 1 535 04 31-1537 / -1538 oder per E-Mail.

Die Führung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen COVID-19 Vorschriften statt.

Weitere Informationen:
Jüdisches Museum Wien
Jüdisches Museum Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding