Willkommen auf der Webseite der Wien Holding
Zum Videoportal
Das Kunst Haus Wien bietet Überblicksführungen und vieles mehr zur neuen Sonderausstellung rund um Susan Meiselas. © Kunst Haus Wien / Rudolf Strobl

Wien Holding News

Do, 18. November Kunst Haus Wien

Susan Meiselas. Mediations: Überblicksführungen & mehr

Zwischen November 2021 und Jänner 2022 bietet das Kunst Haus Wien, ein Museum der Wien Holding, ein umfassendes Rahmenprogramm zur aktuellen Ausstellung rund um Künstlerin Susan Meiselas an.

Zur Ausstellung "Susan Meiselas. Mediations" wird ein umfangreiches Begleitprogramm im Kunst Haus Wien angeboten. Am 20. und 28. November 2021, 5. und 12. Dezember 2021 sowie am 16. Jänner 2022, jeweils um 15.00 Uhr, erfahren die Teilnehmer*innen im Rahmen der Überblicksführungen die Hintergründe der berühmtesten Werke von Susan Meiselas. Die Führung am 20. November wird in englischer Sprache angeboten.

Ein Podiumsgespräch unter dem Titel "also known as/ akaKURDISTAN – Geschichten eines Volkes ohne Staat" ist für Dienstag, 23. November um 18.30 Uhr geplant. Ein weiteres Podiumsgespräch zum Thema "Solidaritätskomitee Nicaragua. Österreichische humanitäre Mission 1978-80" findet am 27. Jänner 2022 um 18.30 Uhr statt. Außerdem führt Kuratorin Verena Kaspar am Donnerstag, 20. Jänner 2022 um 17.00 Uhr durch die Ausstellung.

Nicaragua & Kurdistan
Bekannt wurde Susan Meiselas mit ihren Fotoreportagen über die Revolution in Nicaragua. Von 1978 bis 1982 dokumentierte sie den Aufstand der Sandinisten gegen den damaligen Präsidenten Anastasio Somoza Debayle. Einige ihrer Aufnahmen, allen voran der "Molotov Man", wurden zu Medienikonen und prägten die Rezeption der lateinamerikanischen Revolution in der westlichen Welt. Die Ausstellung zeichnet nach, wie diese Motive in unterschiedlichen Kontexten aufgegriffen und reproduziert wurden.

Meiselas’ Ausgangspunkt für ihr Langzeitprojekt "Kurdistan" war die Dokumentation des Genozids an den Kurden durch das irakische Regime unter Saddam Hussein im Nordirak 1988. Entstanden ist ein Archiv, das das kulturelle Gedächtnis eines Volkes und die vielfältige Geschichte der kurdischen Diaspora bewahrt. Dieses Multimediaprojekt umfasst Fotografien, Videos, Dokumente und mündliche Berichte, die die Künstlerin in über 30 Jahren zusammengetragen hat. Auch die Ergebnisse eines Workshops, den Susan Meiselas im September 2021 mit in Wien lebenden Kurd*innen durchführt, wird in die Ausstellung integriert.

Anmeldung
Für alle Veranstaltungen und Führungen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich, die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Teilnahmebedingungen laut aktuellen COVID-19-Schutzmaßnahmen.

Weitere Informationen:
Kunst Haus Wien
Kunst Haus Wien - Facebook

fürWien
Wien Holding Magazin
Wien Holding TV
Wien Holding TV
Jobportal
Karriere
Immer aktuell mit dem Newsletter der Wien Holding!

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie einmal wöchentlich die aktuellen Nachrichten aus dem Konzern!

Jetzt anmelden »
Wien Holding